GRN-Pflegeeinrichtungen sind coronafrei

Die Bewohnerinnen und Bewohner des GRN-Seniorenzentrums Schwetzingen und der GRN-Betreuungszentren Sinsheim und Weinheim wurden am 15. und 20. Mai sowie am 2. Juni vom Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet. Das Ergebnis: negativ. Das bedeutet: Alle getesteten Bewohner waren zum Zeitpunkt der Tests coronafrei. Lesen Sie mehr in unserer Pressemitteilung vom 5. Juni.

Foto einer Seniorin im Rollstuhl, bei der eine Hygienefachkraft in Schutzkleidung einen Nasen-Rachen-Abstrich vornimmt.

Hautpflege für die Pflege - und alle anderen GRN-Mitarbeiter

Das Unternehmen Beiersdorf verschenkte 5.000.000 NIVEA Creme-Dosen weltweit an das Klinik- und Pflegepersonal. Mit dieser Geste möchte sich Beiersdorf bei den Beschäftigten im Gesundheitswesen für ihr Engagement im Rahmen der Corona-Krise bedanken. Auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GRN-Einrichtungen durften sich über die blauen Creme-Dosen mit Herzchen- und "Danke!"-Aufdruck freuen.

Süße Erfrischung für GRN-Mitarbeiter

Von der Hausspezialität Cremino über Fruchteis Mango und Erdbeer bis zum Klassiker Vanille: Die Besitzer der Eisdiele Eis-IT aus Schwetzingen spendeten 50 Kilogramm Eis in verschiedenen Sorten.

Nervennahrung für alle

Die Firma Nestlé spendete den Belegschaften der GRN-Kliniken Eberbach, Schwetzingen und Weinheim einen Berg Süßigkeiten. Bei diesem Anblick -  das Bild rechts zeigt die "Candy-Bar" in der GRN-Klinik Schwetingen - dürfe das Herz einer jeden Naschkatze höher geschlagen haben. Vielen Dank dafür!

Foto von einem mit Kondensstreifen gemalten Herz am Himmel

Foto: Psychiatrisches Zentrum Nordbaden

"Eric's Umwelttaxi" versüßte den Arbeitsalltag

Süße Teilchen zur Stärkung in harten Zeiten

Zwei Personen mit Mundschutz bei der Übergabe der süßen Teilchen

Schutzmasken für Operationen und zur Patientenversorgung

Darmstädter Sanitätshaus Fritsch spendete 2.000 Einweg-Mund-Nasenschutz-Masken.

Weit über 500 Arbeitsstunden – und viel Herzblut!

Vier engagierte Frauen aus Oftersheim und Umgebung nähten mit Unterstützung zahlreicher weiterer ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer 2.000 Stoffmasken für die GRN-Klinik Schwetzingen. Stoff und Gummibänder wurden vom Verein zur Förderung der Palliativversorgung an der GRN-Klinik Schwetzingen finanziert. Lesen Sie hier mehr.

Freibier für die Pflege

Welde Braumanufaktur spendete Schwetzinger GRN-Pflege-Mitarbeiter*innen eine Auswahl ihrer "Kurpfalzbräu-Kollektion". "Denn", so Welde-Geschäftsführer Max Spielmann, "Pflegekräfte brauchen mehr als Applaus: ein Feierabend-Bier zum Beispiel!" Hier geht es zum Bericht.

"Wir wollen etwas zurückgeben" - "eismann" füllt die Tiefkühlfächer von Krankenhausmitarbeitern

Der Lebensmittel-Lieferdienst spendete 30-Euro-Gutscheine an die GRN-Klinik Schwetzingen. Die Gutscheine sollen Pfleger*innen und Ärzt*innen entlasten, wenn die Zeit fehlt, selbst einkaufen zu gehen. Mehr zur Spenden-Idee der "Eismänner", der Handelsvertreter des Unternehmens, finden Sie hier.

Ein selbstgemaltes Dankeschön

Die 7-jährige Zoé schickte einen sehr netten Brief mit selbstgemaltem Bild an das gesamte Team der GRN-Klinik Schwetzingen.

Kaffee als Nervennahrung

Illy caffè spendete 3.000 Kaffeekapseln für GRN-Einrichtungen. Lesen Sie hier mehr.

Die Stadt Sinsheim sagt Danke!

Gutscheine für Pflegekräfte zur Einlösung in Gaststätten, Restaurants und Metzgereien. Lesen Sie hier mehr.

Österliche Überraschungen für das GRN-Seniorenzentrum Schwetzingen

Auch im GRN-Seniorenzentrum Schwetzingen gingen die Osterüberraschungen während der Corona-Krise über das übliche Maß hinaus. Lesen Sie hier mehr.

Hustenschutz fürs GRN Medizinische Versorgungszentrum Sinsheim

Schreiner spendet aufstellbare Plexiglasscheibe als Hustenschutz. Lesen Sie hier mehr.

Süße Ostergrüße aus Karlsruhe

Geschenkartikel-Unternehmen NaNu-NaNa spendete österliche Süßigkeiten an die GRN-Klinik Schwetzingen. Lesen Sie hier mehr.

Wir denken an euch!

Ehrenamtliche BegleiterInnen bastelten und füllten Osterkörbchen für Bewohner und Mitarbeitende des GRN-Betreuungszentrums Weinheim. Hier geht es weiter.

Perlenzeit am Fenster

Lehrerinnen der Kraichgau-Realschule musizierten und sangen für und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des GRN-Betreuungszentrums Sinsheim. Lesen Sie hier mehr.

„Open-Air-Singen“ vor dem GRN-Betreuungszentrum Weinheim

Gemeindediakonin Anne Schüler und Kantor Simon Langenbach luden Bewohnerinnen und Bewohner vor Balkonen und offenen Fenstern zum Mitsingen ein. Lesen Sie hier mehr.

„Blumen sind das Lächeln der Erde“

HBW Flower Concept Sinsheim spendete 400 Blumensträuße für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GRN-Klinik Sinsheim. Lesen Sie hier mehr.

Behelfs-Mundschutz dank großzügiger Stoffspende und zahlreichen fleißigen Näherinnen

Firma Freudenberg spendete der GRN-Klinik Weinheim einen speziellen Filterstoff für rund 15.000 Mundschütze. So kann trotz Mangel an regulären Mundschützen eine Corona-Ausbreitung in den Weinheimer GRN-Einrichtungen verhindert werden. Lesen Sie hier weiter.

Mit Kreativität der Besuchssperre begegnet

Der Bruder einer Bewohnerin des GRN-Betreuungszentrums Weinheim hatte eine tolle Idee: Er kaufte ein Seniorenhandy für seine Schwester, richtete es komplett mit SIM-Karte und Kurzwahlnummern für die Familie ein, markierte die Tasten entsprechend und gab das Handy mitsamt einem Riesenkarton voller Süßigkeiten an der Pforte ab. Lesen Sie hier weiter.

"Alle zusammen ergeben ein beeindruckendes Bild!"

"In der GRN-Klinik Weinheim ist es unglaublich, wie sich alle unterstützen und zusammengerückt sind. Jeder ist bereit, alles zu geben, Freizeit, Know-how, eben ALLES", berichtet Anja Martin, Stationsleiterin der Notfallambulanz. Lesen Sie hier weiter.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus