Zertifiziertes Brustzentrum Weinheim

Das Brustzentrum Weinheim ist ein fachärztliches Kompetenzzentrum, in dem Patientinnen mit Erkrankungen der weiblichen Brust behandelt werden. Im Brustzentrum Weinheim wird das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum unter einem Dach in persönlicher Atmosphäre angeboten. 

Neben einer an modernsten internationalen Standards orientierten Krebsbehandlung bieten wir schonende und organerhaltende Operationsverfahren unter besonderer Berücksichtigung funktioneller und ästhetischer Aspekte. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Durchführung plastischer Operationen zur Brustrekonstruktion, zur Korrektur von Fehlbildungen im Bereich der Brust oder zur Formveränderung der Brust aus ästhetischen Gründen. Auch eine eventuell erforderliche medikamentöse Therapie und eine Bestrahlung werden in unserem Brustzentrum durchgeführt.

Für die Bewältigung der Krankheit stehen Ihnen Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen und Physiotherapeutinnen sowie eine Selbsthilfegruppe zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein breitgefächertes Angebot an unterschiedlichen Bewegungstherapien, Entspannungstechniken sowie auch Ernährungsberatung.

 

... weiterlesen Weniger anzeigen
Kontakt

Dr. Lelia Bauer

Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Röntgenstraße 1

69469 Weinheim

06201 89-2707

Sprechstunde

Wir beraten Sie gerne täglich nach Vereinbarung. Sie erreichen uns telefonisch täglich zwischen 9–13 Uhr unter Tel. 06201 89-2701 

 

  • Allgemeine Brustsprechstunde
  • Ästhetische Sprechstunde
  • Diagnostik- und Stanz-Sprechstunde
  • Plastisch-rekonstruktive Sprechstunde
  • Onkologische Spezialsprechstunde
  • Komplementärmedizinische Sprechstunde

Unser Leistungsspektrum

Brustkrebs ist die bei Frauen am meisten diagnostizierte Krebsart. Die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen liegt bei rund 73.000. Um die bei Früherkennung guten Heilungschancen weiter zu erhöhen, sind bundesweit in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen worden. Einen entscheidenden Part bei der Früherkennung und der Therapie wie auch der Nachsorge haben Brustzentren übernommen, in denen Spezialisten nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft arbeiten. Eingebunden in ein engmaschiges, interdisziplinäres Experten-Netzwerk und im engen und vertrauensvollen Dialog mit den Patientinnen werden dort in jedem Einzelfall individuelle Therapiemöglichkeiten besprochen und umgesetzt.

Wir sind ein multiprofessionales Expertenteam, welches Ihnen für eine optimale Diagnostik und Therapie mit viel Erfahrung und Empathie zur Seite. Unser oberstes Ziel ist die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit.

In unserem Zentrum werden alle erforderlichen Behandlungsschritte unter einem Dach mit kurzen Wegen in persönlicher Atmosphäre angeboten. Ein ganzheitlicher und komplementärer Ansatz ergänzt unser facettenreiches Behandlungskonzept.

Ein besonderer Schwerpunkt in unserem Brustzentrum ist der Erhalt und, wenn erforderlich die Wiederherstellung des weiblichen Körperbildes. Hierfür bieten wir eine hohe operative Expertise auf dem Gebiet der Brustchirurgie.

 

Diagnostische Verfahren:

  • Mammasonographie
  • Mammographie, 3D gestützte Mammographie (Tomosynthese)
  • Mammakernspintomographie (MRT)
  • Ultraschallgestützte Stanzbiopsien – Abklärung auffälliger Befunde
  • Mammographisch und magnetresonanztomographisch gesteuerte Vakuumstanzbiopsien
  • Mammasonographische und mammographische Markierungen verdächtiger Befunde vor einer Operation
  • Genetische Untersuchung
  • Gensignaturen an Tumorgewebe
  • Kooperation mit dem Mammographiescreening

     

Therapeutische Leistungen/Operative Behandlungsmethoden:

  • Brusterhaltende Therapie
  • Onkoplastische Operationsverfahren
  • Brustentfernung mit sofortigem oder späterem Wiederaufbau
  • Wächterlymphknoten-Entfernung (Sentinellymphonodektomie)
  • Prophylaktische Brustdrüsenentfernung und Wiederaufbau bei genetischer Vorbelastung
  • Autologer Fetttransfer zur Korrektur von Gewebedefekten z. B. nach Bestrahlung
  • Brustverkleinerungen oder -vergrößerungen
  • Korrektur von Brust-Fehlbildungen
  • Kosmetisch korrigierende Operationen
  • Beratung bei genetischer Belastung

 

Onkologische medikamentöse Therapie:

  • Präoperative Chemotherapie
  • Begleitende (adjuvante) Chemotherapie
  • Moderne Antikörper- und Immuntherapien
  • Antihormonelle Therapie
  • Bisphosphonat-Therapien
  • Supportive Therapie
  • Schmerztherapie
  • Palliative Therapie
  • Elektro-Chemotherapie
  • Innovative Therapiekonzepte in Studien
  • Kopfhaut-Kühlsystem gegen Haarausfall



Strahlentherapie:

  • Nach brusterhaltender Therapie
  • In manchen Fällen nach Brustentfernung
  • Bei Metastasen


Interdisziplinäre Tumorkonferenz
Wöchentlich wird am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg im Expertenkreis aller an der Behandlung beteiligten Kooperationspartner der individuelle Therapieplan zur Behandlung unserer Patientinnen festgelegt. Anschließend besprechen wir die vorgeschlagene Therapie ausführlich mit Ihnen.


Ganzheitliche Betreuung:

  • Komplementärmedizinische Sprechstunde
  • Aroma- und Naturheilkunde
  • Kurse in verschiedenen Entspannungstechniken wie Yoga, Nordic Walking und Wandergruppen
  • Psychoonkologische Betreuung, Paartherapie
  • Sozialmedizinische Beratung
  • Physiotherapie
  • Lymphdrainage
  • Selbsthilfegruppen
  • Akupunktur
     

Naturheilkunde und Komplementärmedizin

Zusätzlich zur Schulmedizin bieten wir Ihnen Methoden der Naturheilkunde und komplementäre Heilmethoden an. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Naturheilkunde von der damaligen wissenschaftlichen Medizin nicht zu trennen. Natürliche Heilweisen waren Grundbestand ärztlichen Handels – heute nutzen wir sie ergänzend zur Schulmedizin.

Wir bieten Ihnen im Rahmen unsere Komplementärsprechstunde (Terminvergabe unter Tel. 06201 89-2701) die Beratung vor, unter und nach Chemotherapie, Bestrahlung und Antihormontherapie an. Wir bieten Ihnen einen Einblick in die Vielzahl komplementärer Therapien und helfen Ihnen, Ihren individuellen Weg zur Genesung zu finden und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Auszeichnungen und Zertifikate

Sie erhalten zu vielen unserer Auszeichnungen und Zertifikate weiterführende Informationen. Tippen Sie einfach auf die oben stehenden Logos.

Mitarbeiter und Team

Wir arbeiten in interprofessionellen Teams zusammen. Durch die Verknüpfung von Kompetenzen verschiedener Berufsgruppen und deren vertrauensvolle Zusammenarbeit, sichern wir die Zufriedenheit und professionelle Versorgung unserer Patientinnen und Patienten. 

Zum Team

Informationen für Patienten und Angehörige

Allgemeine Information zu Brustkrebs

Brustkrebs ist die bei Frauen am meisten diagnostizierte Krebsart. Die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen liegt bei rund 73.000. Um die bei Früherkennung guten Heilungschancen weiter zu erhöhen, sind bundesweit in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen worden. Einen entscheidenden Part bei der Früherkennung und der Therapie wie auch der Nachsorge haben Brustzentren übernommen, in denen Spezialisten nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft arbeiten. Eingebunden in ein engmaschiges, interdiziplinäres Experten-Netzwerk und im engen und vertrauensvollen Dialog mit den Patientinnen werden dort in jedem Einzelfall individuelle Therapiemöglichkeiten besprochen und umgesetzt.

Weiterführende Informationen finden Sie in den Flyers zum Download weiter unten.

Angebot für onkologische Patienten

Besonderen Wert legen wir auf eine ganzheitliche Betreuung unserer Patientinnen. Hierzu haben wir unter Einbeziehung aller Mitarbeiter des Brustzentrums und der Selbsthilfegruppe Weinheim ergänzende Angebote zusammengestellt:

  • komplementärmedizinische Sprechstunde durch Ärzte
  • psychoonkologische Betreuung
  • Kurse in verschiedenen Entspannungstechniken
  • sozialmedizische Beratung
  • Physiotherapie/Lymphdrainage
  • Ernährungsberatung
  • Aromatherapie
  • Akupunktur
  • Klangtherapie
  •  Yoga
  • Energy Dance
  • Wandergruppen
  • sowie weitere wechselnde Angebote

 

Gutartige Brusterkrankungen

Nicht jede Brusterkrankung ist bösartig. Daher bieten wir im Brustzentrum Weinheim auch eine Reihe von Behandlungen für gutartige Veränderungen der Brust an:

  • Entfernung von gutartigen Tumoren
  • Brustvergrößerung bei Mikromastie
  • Brustverkleinerung
  • Operative Korrekturmethoden bei Fehlbildungen (tuberöse Brustform, Asymmetrien)
  • Bruststraffung
  • Narbenkorrekturen

Weiterführende Informationen finden Sie in den Flyers zum Download weiter unten.

Onkologische Ambulanz

In der onkologischen Ambulanz erfolgt die medikamentöse Therapie von Patientinnen mit Brustkrebs oder anderen gynäkologischen Tumoren. Wir führen rund 60 ambulante Behandlungen pro Woche durch. Dabei handelt es sich um Chemotherapien und/oder Immuntherapien. Daneben werden noch knochenstärkende Infusionen (z. B. zum Vorbeugen vor Osteoporose oder bei Knochenmetastasen) durchgeführt.

Zunehmend gibt es orale onkologische Therapien, d.h. eine Behandlung mit Antihormon- und Antikörper- Tabletten gegen den Krebs – meist gut verträglich und hochwirksam. Auch diese Behandlungen werden von uns in der onkologischen Ambulanz durchgeführt und begleitet.

Mehr Informationen zur onkologischen Ambulanz

Onkologische Studien

Im Brustzentrum Weinheim nehmen wir an zahlreichen innovativen Studien verschiedener Studiengruppen (German Breast Group, Westdeutsches Studienzentrum, Detect Studiengruppe) teil. Ferner besteht für unsere Patientinnen im Rahmen von Studien in Kooperation mit dem Nationalen Zentrum für Tumorerkrankungen (NCT Heidelberg) die Möglichkeit, nach neusten Therapieverfahren behandelt zu werden. Hierzu beraten wir Sie gerne in einem persönlichem Gespräch. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin unter Tel.: 06201 89-2701 (Sekr. Dr. Lelia Bauer).

Die Onkologische Tagesklinik wird in diesem Zusammenhang von der Studienzentrale unterstützt: Von dort aus betreut Sie eine speziell ausgebildete Dokumentarin und "Studienschwester" (Study Nurse; Tel.: 06201 89-4161).

Vier besonderes innovative Studien möchten wir Ihnen gerne hier vorstellen.

Palliativmedizin

Die meisten Menschen versuchen, den Gedanken an die Endlichkeit des eigenen Lebens so lange wie möglich von sich fernzuhalten. Es gibt aber Situationen, in denen das nicht mehr geht: zum Beispiel bei einer unheilbaren Krebserkrankung. Die Palliativmedizin versucht diese Menschen so zu begleiten, dass ihnen ein guter Umgang mit der schwierigen Situation gelingt.

Die klassische Medizin verfolgt das Ziel, Patienten von Krankheiten zu heilen. Die Palliativmedizin kommt ins Spiel, wenn die Mittel dieser klassischen Medizin nicht ausreichen. Sie verschiebt den Fokus. Weg von der Behandlung, hin zur Unterstützung des unheilbar Kranken, um so die letzten Monate, Wochen und Tage mit einer möglichst hohen Lebensqualität zu erleben – selbstbestimmt und ohne unnötiges Leid.

Dabei steht nicht das technisch Machbare im Vordergrund, sondern der Wille des Patienten. Ärzte besprechen beispielsweise das Für und Wider einer Operation und überlegen, ob der Eingriff überhaupt sinnvoll ist. Denn möglicherweise verlängert eine aggressive Chemotherapie das Leben, verursacht aber weiteres Leiden. Palliativmedizin ist nicht mit aktiver Sterbehilfe zu verwechseln. Es geht darum, dem Patienten den Mut zu geben, sich bewusst dagegen zu entscheiden.

In unserem Team gehört die Palliativmedizin als integraler Bestandteil dazu. Ausgebildete Palliativmediziner und Palliativschwestern, sowie einer besonderen weitergebildeten Psychoonkologin und Seelsorgerin runden das Team seit über 10 Jahren ab. Wir betreuen unsere Patientinnen hier in der „gewohnten“ Umgebung mit den vertrauten Mitarbeitern auf unserer Station in dieser schweren Zeit.

Eine sehr enge Kooperation mit den Hospizdiensten (s. dort) besteht ebenfalls seit vielen Jahren.

Rat und Hilfe

Nach der Krebsdiagnose leidet häufig auch die Psyche, und unbekannte Ängste tauchen auf. Deshalb beraten und begleiten wir Patientinnen mit Krebserkrankungen und ihre Angehörigen auch in psychologischen Fragestellungen von der Diagnosestellung über den stationären Aufenthalt bis zur ambulanten Nachbehandlung.

Mehr Informationen

Psychoonkologie

Unterstützung und Beratung – Psychosoziale Onkologie

"Wie keine andere Krankheit ist eine Krebserkrankung eine Bedrohung nicht nur für den Körper, sondern auch für die Seele."

Die Diagnose einer Krebserkrankung erschreckt und kann die gesamte Lebenssituation erschüttern. Viele Fragen, Ängste, Sorgen und Unsicherheiten kommen auf.

Mehr Informationen zur Psychoonkologie

Sozialdienst/Entlassmanagement

Nach der Krebsdiagnose leidet häufig auch die Psyche, und unbekannte Ängste tauchen auf. Häufig ist eine lange Krankheitsphase mit beruflichen oder finanziellen Schwierigkeiten verbunden. Wir informieren Sie in Fragen der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung, dem Schwerbehindertenrecht, der medizinischen Rehabilitation (AHB oder "Reha"), der häuslichen Versorgung, der stationären Versorgung (Pflegeheim, Kurzzeitpflege, Hospiz), der Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Auch unterstützen wir Sie bei der Organisation der vorübergehenden Versorgung von pflegebedürftigen Angehörigen und Kindern.

Mehr Informationen zu unserem Sozialdienst/Entlassmanagement

Weiterführende Informationen finden Sie in den Flyers zum Download weiter unten.

Downloads

Flyer Brustzentrum

Flyer Brustzentrum

icon
Download

Wissenswertes rund um Ihren Port

icon
Download

Akupunktur-Sprechstunde

icon
Download

Psychoonkologie

icon
Download

Komplementärmedizin

icon
Download

Bei Fragen für Sie da

Alexandra Kadel, Julia Depner, Natalie Ruck, Mihaela Kapelakis, Simone Thomas
Röntgenstraße 1 69469 Weinheim

Sie haben noch Fragen oder wünschen einen Rückruf? Sprechen Sie uns gerne an.

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.