Die GRN-Klinik für Geriatrische Rehabilitation Weinheim

Auf dem gleichen Gelände wie das GRN-Betreuungszentrum befindet sich auch die Geriatrische Rehabilitation in Weinheim. Hier werden über 65-jährige Patientinnen und Patienten nach Schlaganfall oder Knochenbrüchen, mit chronischen Erkrankungen sowie bei krankheitsbedingt verzögerter Genesung behandelt. Das therapeutische Ziel ist es, den Patientiennen und Patienten die Rückkehr ins häusliche Umfeld zu ermöglichen. Die Reha-Klinik verfügt über 28 stationäre Behandlungsplätze. Der große Park um das Gebäude bietet ein ideales Umfeld, um sich nachhaltig erholen zu können.

Häufige Fragen von Patienten und Angehörigen

Was benötige ich für meinen Aufenthalt?
  • Tageskleidung zum Wechseln, Oberbekleidung
  • Unterwäsche, Nachthemd/Schlafanzug
  • einen bequemen Hausanzug
  • Socken/evtl. Anti-Rutsch-Socken
  • Wolldecke
  • persönliche Pflegeutensilien wie: Bademantel, Handtücher, Waschlappen, Prothesenbecher und Reinigungsmittel, Duschmittel, Zahnbürste und Zahnpasta, Hautcreme, Haarbürste, Rasierzeug, Uhr, Taschentücher
  • geschlossene Hausschuhe (evtl. Klettverschluss)
  •  stabile Halbschuhe
  • einen langen Schuhlöffel
  • Tüte für schmutzige Wäsche
  • ggf. eigene Hilfsmittel (z. B. Rollator)
Entstehen Kosten für mich?

Den Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse stellt Ihr behandelnder Arzt / Ihre behandelnde Ärztin. Gleichzeitig können Sie mit dem Sekretariat der jeweiligen GRN-Klinik für Geriatrische Rehabilitation einen Aufnahmetermin vereinbaren.

Welche Ziele hat die geriatrische Reha?
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Wiedererlangen bzw. Verbessern von Alltagsfunktionen
  • Selbstständigkeit weitgehend erhalten
  • Pflegebedürftigkeit verhindern
Welche besonderen Services werden angeboten?
  • Teilnahme von Angehörigen an Therapiestunden und Anleitung zur Hilfestellung auch bei pflegerischen Maßnahmen
  • Hilfsmittelversorgung und -training
  • Probeentlassung nach Absprache
  • Mithilfe bei der Organisation ambulanter weiterführender Therapien
  • Sozialberatung bei notwendiger Heimunterbringung, bei Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung, bei psychosozialen Problemen sowie zu ambulanten Hilfsdiensten oder zu Finanzierungsfragen

Wir sind für Sie da

Nach einer Operation, bei einem gebrochener Oberschenkel oder nach Herzinfarkt - ab einem bestimmten Alter dauert die Genesung länger, möglicherweise droht eine bleibende Beeinträchtigung und damit ein Verlust an Selbstständigkeit. In der GRN-Klinik für Geriatrische Rehabilitation Weinheim hilft ein engagiertes und erfahrenes Team aus Altersmedizinern, Pflegepersonal mit Fachweiterbildung Geriatrie, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeitern Ihnen dabei, diese schwierige Situation zu bewältigen. Unser Ziel ist es, Ihre Lebenssituation zu verbessern und Sie möglichst in Ihre gewohnte häusliche Umgebung zu entlassen. Wir bieten Rehabilitation für ältere Patienten in der Nähe ihres Wohnorts, so dass soziale Kontakte während des stationären Aufenthalts so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Hier stehen Sie als Patient mit Ihren individuellen Beschwerden und Möglichkeiten im Mittelpunkt!

Dr. med. Florian von Pein

Chefarzt Altersmedizin und Klinik für Geriatrische Rehabilitation Weinheim

Ihre Fragen an uns

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren