Selbstbestimmung und Würde der Patienten erhalten

Ist eine Heilung nicht mehr möglich und die verbliebene Lebenszeit begrenzt, kann die palliativmedizinische Behandlung eine wichtige Hilfe sein. Ziel der Palliativmedizin ist es, Beschwerden zu lindern und schwerkranken Patienten zu so viel Lebensqualität wie möglich zu verhelfen. Konkret bedeutet dies eine aktive, ganzheitliche Behandlung und Pflege von Patienten mit einer weit fortgeschrittenen und sich kontinuierlich verschlimmernden Erkrankung. Dazu gehören nicht nur eine gute Schmerzbehandlung und die Linderung der oft sehr belastenden körperlichen Beschwerden, sondern auch eine kreative Pflege und Begleitung, welche die seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse sowohl der Patienten als auch ihrer Angehörigen berücksichtigt.

Wir sind für Sie da

Bei uns kümmert sich ein spezialisiertes Team aus verschiedenen Berufsgruppen zusätzlich zur betreuenden Fachabteilung um die Patientinnen und Patienten: Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiterinnen aus den Bereichen Sozialarbeit, Physiotherapie und Seelsorge. Unserem Team geht es vor allem darum, die Selbstbestimmung und Würde der Patienten zu erhalten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Leben; der Tod wird weder beschleunigt noch durch belastende Therapien verzögert, wenn der Patient dies nicht wünscht. Eine palliative Behandlung im Krankenhaus ist dann notwendig und sinnvoll, wenn die Beschwerden sich ambulant nicht ausreichend behandeln und lindern lassen.

Dr. med. Adriana Heiland

Fachärztin

Ihre Fragen an die Fachabteilung Palliativmedizin

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren