Aufnahme

Die GRN-Kliniken für Geriatrische Rehabilitation erbringen Rehabilitationsleistungen für Alterspatienten gemäß dem biopsychosozialen Modell, d. h. ganzheitlich ausgerichtet auf die Verbesserung des körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Wohlergehens. Dies geschieht in gemeinsamer Orientierung mit dem Patienten auf größtmögliche persönliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Selbstbestimmtheit und Zufriedenheit. Vor der Aufnahme ist vom zuständigen Arzt unbedingt eine Kostenübernahmeerklärung bei der zuständigen Krankenkasse zu beantragen und der Aufnahmetermin mit dem Sekretariat der Reha-Klinik zu vereinbaren. Zu den Indikationen (Gründen warum eine Behandlung in der Geriatrischen Rehabilitation angemessen ist) gehören:

Weiterbehandlung nach akuten Erkrankungen, wie z. B.:

  • bei Lähmungen nach Hirninfarkt oder Hirnblutung
  • nach Herzinfarkt
  • nach Amputationen
  • nach operativ oder konservativ versorgten Knochenbrüchen
  • nach Gelenkersatz-Operationen
  • nach neurochirurgischen Operationen

Behandlung der Folgen chronischer Erkrankungen, wie z. B.:

  • Diabetes mellitus
  • Bluthochdruckerkrankungen u. a. Herz-/Kreislauferkrankungen
  • COPD
  • Gefäßerkrankungen
  • Osteoporose
  • neurologischen Erkrankungen, z. B. Morbus Parkinson
  • degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenleiden
  • verzögerte Rekonvaleszenz bei schwerer Erkrankung

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren