Prophylaktische Brustdrüsenentfernung mit sofortigem Wiederaufbau bei Mutationsnachweis (BRCA 1/2)

Bei nachgewiesenem genetisch bedingtem erhöhtem Brustkrebsrisiko besteht die Möglichkeit der Risikoreduktion durch Entfernung der Brustdrüsen. Der Drüsenkörper wir komplett entfernt, jedoch der Hautmantel und die Brustwarze erhalten. Die Wiederherstellung der weiblichen Brust kann in der gleichen Operation mit der Brustdrüsenentfernung erfolgen. In dieser „Hauthülle“ wird dann oberhalb und unterhalb des Brustmuskels ein Implantat gelegt. Der Wiederaufbau kann auch mittels Eigengewebe erfolgen.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus