Geburtshilfe

Bei uns sind Sie jederzeit willkommen: Im Kreißsaal versorgt Sie rund um die Uhr ein erfahrenes Team aus Ärzten, Beleghebammen und Anästhesisten. Es stehen drei Kreißsäale, eine Entspannungs- und eine Entbindungsbadewanne sowie Räume für die Aufnahme und die Zeit nach der Geburt zur Verfügung. Seit 2010 sind wir nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganistation (WHO) und des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) als Babyfreundliche Geburtklinik ausgezeichnet. Im Team des Mutter-Kind-Zentrums unter der Leitung von Kinderkrankenschwester Ute Stadtmüller arbeiten Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Krankenschwestern und Still- und Laktationsberaterinnen zusammen nach den Richtlinien der WHO.

Vor und nach der Geburt sind Sie herzlich eingeladen, die Angebote unserer Elternschule wahrzunehmen. Bei Fragen oder Unsicherheit dürfen Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Für längere Gespräche, Hebammensprechstunde oder ähnliches ist eine Terminvereinbarung sinnvoll.

FAQ´s zur Geburtshilfe

Wie viele Kreißsäle gibt es in Sinsheim?

Die Geburtshilfe der GRN-Klinik Sinsheim verfügt über vier Kreißsäle und eine Entbindungsbadewanne.

Was passiert, wenn alle Kreißsäle gleichzeitig belegt sind?

Obwohl es noch nie vorgekommen ist, dass alle Kreißsäle gleichzeitig belegt waren, gibt es in der Geburtshilfe noch einen zusätzlichen Raum mit einer mobilen Liege, die für eine Geburt umgebaut werden kann. Im Kreißsaal gibt es natürlich auch mehrere Räume, in denen jederzeit ein Kind zur Welt kommen kann.

Wie viele Ärzte und Hebammen sind in einer Schicht vor Ort?

In einer Schicht sind immer zwei unserer Beleg-Hebammen und ein Assistenzarzt, ein Oberarzt ist in Bereitschaft und in spätestens zehn Minuten vor Ort. Zusätzlich sind immer zwei Anästhesisten im Haus.

Ab wann kann man in Sinsheim entbinden?

Bei uns können Sie ab der 36+0 SSW entbinden.

Ab welcher SSW sollte man sich in der Hebammen-Sprechstunde vorstellen?

Die Hebammensprechstunden sollten Sie ca. sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin besuchen.

Bis wann muss man sich zur Geburt in der Klinik anmelden?

Zur Geburt müssen Sie sich nicht anmelden, es ist aber bei medizinischen Besonderheiten im Schwangerschaftsverlauf (z.B. zu kleines Kind, zu großes Kind, Diabetes, hoher Blutdruck) oder bei eigenen Erkrankungen (bekannte Gerinnungsstörungen, MS usw.) sinnvoll, sich in der geburtshilflichen Sprechstunde der leitenden Oberärztin vier bis sechs Wochen vor dem Geburtstermin vorzustellen und diese Besonderheiten zu besprechen. Dafür ist eine Überweisung des Frauenarztes nötig.

Muss man sich telefonisch anmelden, wenn man sich auf den Weg macht?

Nein, Sie müssen sich nicht vorab melden. Wir bitten Sie sogar im Gegenteil, nicht vorher im Kreißsaal anzurufen, da dort die Zeit für die Betreuung der Mütter gebraucht wird.

Wann teilt man mit, ob ich ein Familienzimmer möchte? Und was ist, wenn alle Familienzimmer belegt sind? Kann man ein Zimmer vorab reservieren?

Die Mitteilung, dass ein Familienzimmer gewünscht wird, erfolgt bei Aufnahme in den Kreißsaal. Eine Reservierung ist aus naheliegenden Gründen nicht möglich, da spontane Geburten nicht zeitlich planbar sind. In der Regel ist es immer möglich, ein Familienzimmer zu bekommen. Selbst wenn zum Zeitpunkt der Aufnahme kein Familienzimmer verfügbar ist, kann das wenige Stunden später aufgrund der kurzen Verweildauer der Patientinnen schon wieder anders aussehen.

Was kostet ein Familienzimmer?

Ein Familienzimmer kostet pro Tag 84,00 €, wobei der Aufnahme- und der Entlasstag als ein Tag gezählt werden.

Gibt es Storchenparkplätze?

Explizite Storchenparkplätze gibt es momentan nicht. Wenn ein Baby es aber sehr eilig hat, kann die Begleitperson selbstverständlich vor dem Eingang vorfahren, an der Pforte Bescheid sagen, Sie in den Kreißsaal bringen und dann umparken, sobald Sie im Kreißsaal aufgenommen sind.

Wie lange wird ab dem Entbindungstermin gewartet, bis die Geburt eingeleitet wird?

Wenn alles in Ordnung ist, geben wir Ihrem Baby neun Tage Zeit, sich selbst auf den Weg zu machen, ab Termin plus zehn Tage schlagen wir Ihnen die Einleitung vor.

Bei Besonderheiten kann die Einleitung auch früher erfolgen.

Wie hoch ist in Sinsheim die Dammschnittrate?

Wir hatten 2021 in Sinsheim eine Episiotomierate (Dammschnittrate) von 7,03%.

Wie hoch ist in Sinsheim die Kaiserschnittrate?

Die Sectiorate (Kaiserschnittrate) betrug 2021 23,95%.

Wird die Nabelschnur unmittelbar nach Geburt getrennt oder kann sie auspulsieren?

Bei Müttern mit Rhesus positiver Blutgruppe lassen wir die Nabelschnur auspulsieren.

Seit Mitte 2021 gibt es die Möglichkeit, durch eine Blutuntersuchung bei der Mutter bei rhesus negativer Blutgruppe in der 2. Schwangerschaftshälfte die Blutgruppe des Ungeborenen vor der Geburt zu bestimmen. Wenn Ihr Kind auch rhesus negativ ist, lassen wir die Nabelschnur auspulsieren.

Wenn Ihre Blutgruppe Rhesus negativ ist und die Blutgruppe des Neugeborenen noch nicht bekannt oder Ihr Kind rhesus positiv ist, muss zum Schutz des nächsten Kindes sofort abgenabelt werden.

Was passiert, wenn das Baby in die Kinderklinik verlegt werden muss?

Wir kümmern uns zusammen mit unseren Anästhesisten um Ihr Baby, bis der Babynotarzt aus Heidelberg ankommt. Das gesamte Team erhält durch die Kinderärzte der Universität Heidelberg regelmäßige Schulungen in der Erstversorgung der Neugeborenen.

Wie lange muss man nach der Geburt in der Klinik bleiben?

Sie entscheiden selbst, wie lange Sie bei uns bleiben möchten. Die meisten Frauen gehen nach der U2 heim, also ca. zwei Tage nach einer Spontangeburt, nur wenig später nach einem Kaiserschnitt. Das hängt davon ab, wie fit Sie sich fühlen.

Führen Sie auch ambulante Geburten durch?

Wenn während der Schwangerschaft alles normal gelaufen ist und bei Ihnen und Ihrem Kind keine Risikofaktoren vorhanden sind, ihr B-Streptokokkennachweis aus der Vagina negativ, sie bisher ohne Komplikationen entbunden haben und beispielswiese kein Diabetes bei Ihnen festgestellt wurde, können Sie auch eine ambulante Geburt planen. Dafür sollten Sie organisieren, dass die U2 (ab 48h bis zehn Tage nach Geburt) von einem Kinderarzt durchgeführt wird und die Hebamme oder der Kinderarzt die Blutabnahme beim Neugeborenen auf angeborene Stoffwechselkrankheiten (48h nach der Geburt) machen. Eine Wochenbettbetreuung durch die Hebamme sollte ebenfalls gesichert sein.

Was bedeutet Babyfreundliche Geburtsklinik?

Seit November 2010 ist die GRN-Klinik Sinsheim nach den Kriterien von WHO und UNICEF als „Babyfreundliche Geburtsklinik“ zertifiziert. Weltweit zeichnet die Initiative Geburtskliniken aus, die einen hohen Betreuungsstandard nachweisen.

Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken unterstützen von Anfang an die Nähe und das erste Kennenlernen zwischen Eltern und Kind (Bonding). So wird das Kind bei einer normal verlaufenen Geburt direkt auf die Brust der Mutter gelegt. Das ist auch bei einem Kaiserschnitt im OP möglich. Bei uns können Sie, wenn alle gesund und wohlauf sind, rund um die Uhr mit Ihrem Neugeborenen zusammen sein (24 Stunden Rooming in). Von Beginn an sind auch Ihr Partner und Ihre anderen Kinder in die Pflege und Betreuung des neuen Familienmitglieds einbezogen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und das Kinderhilfswerk UNICEF starteten 1991 das internationale Programm „Babyfriendly Hospital Initiative“. Ziel ist es, die erste Lebensphase eines Neugeborenen ganz besonders zu schützen und die Bindung zwischen Eltern und Kind sowie das Stillen zu fördern. Bei uns steht Ihnen ein sehr gut ausgebildetes Team zur Seite, dass Sie beim Stillen unterstützt. Aber auch wenn Sie nicht stillen wollen oder können, beraten Sie unsere Still- und Laktationsberaterinnen auch gerne bei der Flaschenfütterung. 

Geburtshilfe in Zeiten von Corona

Auch in der aktuellen Lage sind Sie unter der Geburt in unserer Klinik bestens aufgehoben. Selbstverständlich können Schwangere weiterhin in der GRN-Klinik Sinsheim ihr Kind zur Welt bringen und bei medizinischer Notwendigkeit Sprechstunden wahrnehmen.

Der Vater oder eine andere Vertrauensperson darf die Schwangere während der Geburt begleiten und muß dazu bitte eine FFP2- Maske mitbringen. Die begleitende Person darf zum Schutz von Mutter, Kind und Personal keine Erkältungssymptome haben. Weitere Informationen zu den Besucherregelungen finden Sie in diesem Infoblatt

 

FAQ´s zur Geburtshilfe in Bezug auf Corona

Darf die Begleitperson aktuell die komplette Zeit begleiten oder gibt es Einschränkungen?

Zutritt in den Kreißsaal gibt es für den Vater oder eine andere Begleitperson ab dem Zeitpunkt der beginnenden Muttermundseröffnung, also wenn die Geburt begonnen hat. Das heißt auch, dass die Hebamme erst untersucht, ob die Geburt begonnen hat, bevor der Partner in den Kreißsaal gebeten wird. Für Routineuntersuchungen wie CTG- oder andere Kontrollen ist derzeit keine Begleitperson zugelassen.

Müssen Schwangere und Partner einen negativen Test vorweisen oder wird dieser vor Ort gemacht?

Tagsüber zu Öffnungszeiten unseres Testzentrums bitten wir darum, vor Betreten der Klinik einen Schnelltest machen zu lassen. Abends, nachts und am Wochenende stellen wir Ihnen einen Schnelltest zur Verfügung. Für geplante Kaiserschnitte benötigen wir ein PCR-Testergebnis.

Müssen die werdenden Eltern eine Maske tragen?

Die Mutter muss während der Wehen natürlich keine Maske tragen, die Begleitperson aber schon (FFP2).

Was ist, wenn Mutter oder Vater bei der Geburt Corona positiv sind?

Wenn Mutter oder Begleitperson coronapositiv sein sollten, lassen wir keine Begleitperson zu, um unser Personal und die anderen Patientinnen vor Ansteckung zu schützen.

Es kann dann auch kein Besuch während des stationären Aufenthalts kommen (auch nicht der Vater), ebenso ist kein Familienzimmer möglich.

Darf der Partner trotz Familienzimmer zwischendurch nach Hause?

Nein, der Partner sollte während des stationären Aufenthalts das Krankenhaus nicht verlassen, auch um seine Partnerin und sein Neugeborenes nicht durch eine neu erworbene Infektion anzustecken.

Wie sind die Besuchszeiten für die Partner, wenn kein Familienzimmer genommen wird?

Besuchszeiten für Partner, wenn Sie kein Familienzimmer haben, sind täglich von 8 bis 20 Uhr. Hierfür benötigt der Besuch einen aktuellen negativen Schnelltest. Möglich ist nur ein Besucher pro Tag.

Wir bedauern außerdem sehr, dass wir weiter keine Kreißsaalführungen oder Führungen auf der Mutter-Kind-Station anbieten können. Dennoch möchten wir Ihnen auch in der aktuellen Situation alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen. Wir laden Sie ein, sich unsere virtuellen Führungen und Vorträge anzuschauen. Gabriele Kahlig, Kinderkrankenschwester, informiert in folgendem Video über unsere babyfreundliche Geburtsklinik und die Mutter-Kind-Station.

Impressionen aus dem Kreißsaal

Damit Sie einen optischen und atmosphärischen Eindruck von unserem Kreißsaal bekommen, haben wir für Sie einige Impressionen zusammengestellt. Wir hoffen, dass Sie sich so trotzdem aufgehoben und sicher fühlen können, wenn Sie zur Geburt zu uns kommen.

Geburtshilfe Sinsheim

Unser Team der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin in Sinsheim ist im Kreißsaal, im OP und im Notfall immer für Sie und Ihr Kind da. Chefärztin Dr. Christiane Serf zeigt in diesem Video u. a. wie Spinal- und Peridualanästhesie Ihnen die Geburt erleichtern.

Ihre Fragen an die Geburtshilfe

Sie haben noch Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen