Sprechstunde für die reife Frau

Zu alt für den Frauenarzt? Nein!

Für die regelmäßige frauenärztliche Untersuchung (gynäkologische Krebsvorsorgeuntersuchung) gibt es keine Altersobergrenze! Insbesondere Krebserkrankungen können in höherem Alter auftreten. Auch nach einer Gebärmutterentfernung oder der Entfernung der Eierstöcke wird die Untersuchung mindestens einmal jährlich empfohlen.

Die gynäkologische Krebsvorsorgeuntersuchung beinhaltet die Tastuntersuchung der Brust, die Begutachtung des Äußeren Genitale, der Scheide und die Tastuntersuchung der Gebärmutter und Eierstöcke.

Wir empfehlen zudem einmal jährlich eine Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter und Eierstöcke.

Sprechen Sie uns bitte ebenso zu Themen an, die Ihnen eventuell peinlich sind. Wir beraten Sie zu:

  • Harninkontinenz
  • Gebärmuttersenkung
  • Beschwerden an Schamlippen und Scheideneingang
  • Scheidentrockenheit
  • Sexualität
  • Hormonbehandlungen
  • komplemantären Therapien

Zu viele Frauen leiden unter diesen Beschwerden, obwohl sie gut zu behandeln sind. Wir bieten Ihnen Rat und passende Hilfe!

Vor allem aber können Sie sich sicher sein, dass wir respekt- und taktvoll auf Ihre Sorgen und Anliegen eingehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus