Interdisziplinäre Bauchstation

Akute Schmerzen im Bauchraum gehören zu den häufigsten Notfällen. Nicht immer ist jedoch von Anfang an klar, was die Ursache der Beschwerden und die beste Therapie ist. In unserer interdisziplinären Bauchstation werden Sie daher von Ärzten der Gastroenterologie (Spezialisten für nicht-operative Therapie) und der Viszeralchirurgie (Spezialisten für Bauchoperationen) gemeinsam besucht. So können wir schnell und sicher für jeden einzelnen Patienten die optimale Therapie finden.

In der Praxis sieht das so aus: Innerhalb von 24 Stunden suchen Chirurg und Internist den Patienten zur gemeinsamen Visite auf, beraten mit ihm das weitere Vorgehen und legen zusammen eine Therapie fest. Unsicherheiten, ob man vielleicht in der jeweils anderen Fachabteilung besser aufgehoben, eine Operation notwendig oder im Gegenteil doch vermeidbar gewesen wäre, kommen so gar nicht erst auf.

Wer ein Fall für die interdisziplinäre Bauchstation ist, wird anhand eines Kriterienkatalogs entschieden, den Professor Eisenbach und Dr. Wilhelm für die Weinheimer Klinik ausgearbeitet haben. Es sind Patienten mit Bauchschmerzen, die einer Abklärung bedürfen, oder beispielsweise mit Gallenproblemen. Sind Eingriffe an der Gallenblase selbst nötig, sind die Chirurgen gefragt. Steine in den Gallengängen hingegen entfernen die Gastroenterologen endoskopisch. Auch Patienten mit entzündlichen Erkrankungen der Darmschleimhaut wie Divertikulitis, Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa profitieren von der gemeinsamen Betreuung. Bei diesen Erkrankungen kommen je nach Stadium und Ausdehnung jeweils andere Therapien zur Anwendung. Diese reichen von Medikamenten über kleinere Eingriffe im Rahmen einer Darmspiegelung bis zur Operation. Eine frühe Absprache in der Behandlung ist daher sinnvoll.

Denn werden die nötigen Untersuchungen bereits gemeinsam festgelegt und ausgewertet, liegt die genaue Diagnose früher vor und die Experten können sich auch bei komplexen Krankheitsbildern schneller auf eine passende Therapie „aus einem Guss“ einigen – Verzögerungen durch etwaige Probleme bei der Absprache gibt es nicht. Dank der zielstrebigen Vorgehensweise verkürzt sich zudem die Zeit, die die Patienten im Krankenhaus verbringen müssen. Für die interdisziplinäre Betreuung sind neben den beiden Chefärzten Prof. Dr. med. Christoph Eisenbach und Prof. Dr. med. Thorsten Wilhelm Oberärztin Dr. med. Angela Ruppert-Notz, Chirurgin, und Oberarzt Dirk Straschil, Gastroenterologe, zuständig.

Ihre Fragen an die Interdisziplinäre Bauchstation

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren