Praktisches Jahr in Sinsheim

Die GRN-Klinik Sinsheim ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit insgesamt 225 Planbetten und verfügt über die Fachabteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Anästhesie und Intensivmedizin sowie eine HNO-Belegabteilung. 535 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen hier im Jahr etwa 13.000 stationäre Patienten und ebenso viele ambulante Notfälle. Hinzu kommen knapp 1.500 ambulante Operationen. Jährlich erblicken in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe mehr als 1.100 Babys das Licht der Welt. Die Klinik ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg.

Endlich geht es los

Nach viel Theorie in den vergangenen Jahren kommen jetzt endlich praktische Tätigkeiten im Krankenhaus auf Sie zu: Untersuchungen, Organisation, Gesprächsführung, Arztbriefe schreiben, Assistenzen im OP – kurz, das Handwerkszeug für Ihren späteren Beruf. All diese Tätigkeiten wollen wir Ihnen vermitteln. Zum einen in Form von theoretischem Unterricht, zum anderen aber auch in der täglichen Praxis. Sie können bei uns zwischen den Fächern Chirurgie, Unfallchirurgie, Innere Medizin, Anästhesie, Gynäkologie und Neurologie als Pflicht- bzw. Wahlfach für das PJ wählen. Der mündliche Teil des 3. Staatsexamens kann in diesen Fächern ebenfalls bei uns absolviert werden. Der PJ-Unterricht findet an etwa zwei bis drei Terminen in der Woche statt und erfolgt im Wechsel durch die verschiedenen Abteilungen. Die Ausbildung von Ärzten liegt dem gesamten Team und mir sehr am Herzen und wir freuen uns darauf, Sie in Ihrem Praktischen Jahr begleiten zu dürfen.

Dr. med. Matthias Hassenpflug

PJ-Verantwortlicher

Unser Angebot für PJ-Studierende

  • persönliche Betreuung durch die Stations- und Oberärzte
  • Teilnahme an hausinternen Fortbildungen
  • Lehrvisiten der verschiedenen Abteilungen
  • Betreuung eigener Patienten unter Anleitung
  • Teilnahme am Notarztdienst
  • Übernahme als Assistenzärztin/-arzt möglich
  • Möglichkeit, Teilzeit zu arbeiten
  • Teilnahme an der bezahlten chirurgischen Rufbereitschaft möglich
  • Aufwandsentschädigung: maximal bis zur BAföG-Höchstgrenze
  • freiwillige bezahlte Rufdienste
  • Berufskleidung wird gestellt
  • freier Mittagstisch, freier Parkplatz
  • kostenlose Übernachtungsmöglichkeit während der bezahlten Rufdienste

Nähere Informationen über die PJ-Angebote der GRN-Klinik Sinsheim erhalten Sie in unserem Flyer.

Haben Sie Fragen zum Thema PJ?

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren