OP-Koordination und OP-Management

Um eine hohe Sicherheit für Patientinnen und Patienten im OP-Bereich zu gewährleisten, wenden wir bei operativen Eingriffen OP-Sicherheitschecklisten, nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an. Mit diesen Checklisten werden bei jeder Operation sicherheitsrelevante Aspekte überprüft und erfasst. Der Fragebogen dokumentiert alle Schritte, beginnend bei der Narkose, über den tatsächlichen ersten Schnitt bis zum Verlassen des Operationssaals. Hierdurch werden mögliche Risiken frühzeitig erkannt und können entprechende Beachtung finden.

Internationale Studien haben gezeigt, dass durch die konsequente Anwendung von OP-Checklisten die Anzahl der Komplikationen gesenkt wird. Deshalb sind diese Werkzeuge, wie auch Patientenidentifikationsbänder bei uns Standard.

Das OP-Management definiert die interdisziplinäre und multiprofessionelle Zusammenarbeit im OP. Denn gerade die Prozesse rund um eine Operation, die zudem mit Stationen, Aufwachraum und Intensivstation ebenso wie mit den Abteilungen zur Ressourcenbereitstellung abgestimmt sein müssen, sind ausgeprochen komplex und müssen aktiv begleitet werden, um für Patienten ebenso wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reibunglose Abläufe sicherzustellen. Dies übernimmt in unserem Krankenhaus die Fachabteilung Anästhesie und Intensivmedizin.

Ihre Fragen über OP-Koordination und OP-Management

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren