Pflegemodelle für kranke, behinderte und ältere Menschen

In den Gesundheitszentren Rhein-Neckar geben Hunderte von qualifizierten Pflegefachkräften rund um die Uhr ihr Bestes für die Genesung der Patientinnen und Patienten beziehungsweise das Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Dies gilt für:

  • die Stationen der Gesundheitszentren
  • die einzelnen Funktionsbereiche 
  • die Betreuungszentren in Sinsheim und Weinheim 
  • das Seniorenzentrum in Schwetzingen 

Um kranken, behinderten und älteren Menschen gleichermaßen intensive Pflegeleistungen zukommen lassen zu können, setzen wir mit unseren Pflegemodellen auf eine aktive und überdies stets fördernde Behandlung und Betreuung.

Im Zentrum unserer Pflege steht immer der Mensch. Aus diesem Grund setzen wir an den Anfang jeder Pflegeleistung eine ausführliche Pflegeplanung durch unsere Fachkräfte. Um eine hohe Pflegequalität zu erreichen, gehen wir hierbei wie folgt vor:

  • Informationen sammeln
  • Erfassung von Problemen und Ressourcen
  • Festlegung von Zielen
  • Planung der Pflegemaßnahmen
  • Durchführung der Pflegemaßnahmen
  • Evaluation bzw. Auswertung

Unsere Pflegemodelle in den GRN-Kliniken

In den Fachabteilungen der GRN-Kliniken reicht unser Leistungsspektrum von der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege über die spezielle Pflege bei Untersuchungen und medizinischen Eingriffen bis hin zu einer sehr anspruchsvollen Versorgung der Patientinnen und Patienten, beispielsweise auf der Intensivstation, in der Geriatrischen Rehabilitation und der Palliativpflege.

Unser Ziel ist es dabei, allen Patienten das gute Gefühl zu geben, dass ihre individuelle Persönlichkeit auch im Krankenhaus anerkannt und geachtet wird und sie sich zu Recht stets gut versorgt fühlen. Das fachübergreifende Therapiekonzept dient der kontinuierlichen Verbesserung der Patientenversorgung sowie der anhaltend hohen Qualität der Behandlungsergebnisse. Unser ganzheitlicher Ansatz soll die Patientinnen und Patienten dabei unterstützen, zu genesen und sich überdies schnell wieder besser zu fühlen.

Einige Schwerpunkte des Fachbereichs Pflege in unseren Kliniken:

  • Pflegeanamnese
  • Delir Management
  • Demenz
  • Ernährungsmanagement
  • Basale Stimulation
  • Kinästhetik
  • Intensivtherapie

Unsere Pflegemodelle im GRN-Seniorenzentrum Schwetzingen

Das GRN-Seniorenzentrum Schwetzingen beziehungsweise „Haus am Schlossgarten“ bietet in familiärer Atmosphäre professionelle, ganzheitliche und aktivierende Pflege – entweder vollstationär oder für Kurzzeitaufenthalte. 

Die hohe Qualität unserer Pflegeleistung wurde uns vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) bei der letzten MDK-Prüfung mit einer Gesamtnote von 1,2 bestätigt. Ebenso wie die GRN-Betreuungszentren hat sich auch das GRN-Seniorenzentrum den Prinzipien der Pflege-Charta der Bundesrepublik Deutschland verpflichtet. Diese schreibt den Anspruch aller, insbesondere hilfsbedürftiger Menschen, auf die Respektierung ihrer Würde und Einzigartigkeit fest.

Im GRN-Seniorenzentrum sorgt die Heimleitung gemeinsam mit dem Pflegepersonal, dem Team der Ergotherapie sowie haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass alle Bewohner ihrem Gesundheitszustand entsprechend eine aktive Pflege erhalten, die höchsten Pflegestandards gerecht wird.  

Zum fördernden Programm unserer Seniorenpflege gehören:

  • Gedächtnistraining
  • Gymnastik
  • Musik- und Tiertherapie 
  • gemeinsame Ausflüge
  • Aktivitäten im Freien 
  • anlassbezogenes gemeinsames Singen und Feiern 

Unser Personal ist speziell auf die aktivierende Seniorenpflege im Alten- und Pflegeheim geschult. Deshalb verfügen wir in diesen und weiteren Kompetenzbereichen über breites Wissen und umfangreiche Erfahrung:

  • Ernährungsmanagement
  • Sturzprophylaxe-Maßnahmen
  • Wundheilung beschleunigen
  • Demenzkranke pflegen
  • kinästhetische Wahrnehmung

Sie möchten einen Pflegeplatz finden? 

Das 1999 eröffnete „Haus am Schlossgarten“ bietet 78 pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren ein Zuhause. Es gibt 58 Einzel- und 10 Doppelzimmer. Neben den Kurzzeitpflegeplätzen sind auch Tagespflegeplätze vorhanden. Sprechen Sie dazu gerne mit uns über Ihren individuellen Bedarf und wir klären umgehend, was wir für Sie beziehungsweise Ihren Angehörigen tun können: +49 (0) 6202 84-30.

Pflegemodelle in den Betreuungszentren in Sinsheim und Weinheim

Darüber hinaus sind wir in Sinsheim und Weinheim mit zwei weiteren Pflegeeinrichtungen für Sie da. Beide Einrichtungen stehen insbesondere auch psychisch kranken, suchtkranken, geistig behinderten und chronisch neurologisch kranken Menschen jeden Alters offen, die hier mit hilfsbedürftigen Senioren unter einem Dach leben. Angelehnt an die Pflege-Charta der Bundesrepublik Deutschland legen wir hier großen Wert darauf, dass wir ausnahmslos allen Bewohnern entsprechend ihrer Möglichkeiten und Begabungen ein Leben in einer beschützten Gemeinschaft bieten. Ungeachtet dessen, welche Beeinträchtigung vorliegt, werden bei uns alle Bewohnerinnen und Bewohner in ihrer Würde respektiert. Genau so wie es jedem Individuum in einer demokratischen Gesellschaft zusteht.

Des Weiteren sorgt unser speziell geschultes Pflegepersonal gemeinsam mit Pädagogen und Therapeuten dafür, dass eine familiäre Atmosphäre entsteht. Hierbei wirkt sich das Miteinander verschiedener Generationen besonders positiv auf das Leben in den Betreuungszentren aus. Zudem finden regelmäßig Veranstaltungen und Feste statt, zu denen nicht nur Angehörige, sondern auch externe Besucher herzlich eingeladen sind. Auch durch die Begegnung mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie – in Einzelfällen – durch Erwerbsarbeit außerhalb der Betreuungszentren haben die hier lebenden Menschen die Möglichkeit, während des Aufenthalts im Betreuungszentrum in ständigem Kontakt mit der „Außenwelt“ zu bleiben.

So erreichen Sie uns

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren