Patientenmagazin GRNplus Schwetzingen ist erschienen

Dritte Ausgabe von GRNplus stellt das Shuntzentrum Rhein-Neckar sowie das neue Medizinische Versorgungszentrum vor und wirft einen Blick in die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte


News/Pressemitteilungen

Im Shuntzentrum Rhein-Neckar an der GRN-Klinik Schwetzingen erhalten Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen einen passenden Dialysezugang von erfahrenen Gefäßchirurgen. Die neue Ausgabe von „GRNplus – das Gesundheitsmagazin aus Schwetzingen“ stellt das Shuntzentrum und das Team vor.

Neu an der Schwetzinger Klinik ist das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ). Seit Anfang August bieten Dr. Dr. Wolfgang Klein und Joachim Hald den Patienten eine Rundum-Betreuung bei chirurgischen Themen.

Der Fachkräftemangel in der Pflege macht auch vor den Türen der GRN-Einrichtungen nicht Halt. Um dem entgegenzuwirken, hat GRN in Kooperation mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ein Projekt gestartet, um ausländische Pflegekräfte für die Kliniken zu rekrutieren. GRNplus berichtet über das Projekt und seine Erfolge der vergangenen Jahre.

Seit dem Sommer gibt es ein neues Zimmerangebot für Patienten: Sieben Komfortzimmer wurden an die Abteilungen Orthopädie/Unfallchirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe übergeben. Die Komfortzimmer überzeugen mit hochwertiger Ausstattung und modernem. Wie es dort aussieht und welcher Komfort die Patienten dort erwartet, erfahren Sie ab Seite 24.  

Einen Bericht empfiehlt Klinikleiterin Katharina Elbs den Lesern besonders: „Die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte bekommt man als Patient normalerweise nicht zu Gesicht. GRNplus gewährt einen spannenden Blick hinter die Kulissen und zeigt, wie dort sämtliche Instrumente, die im OP und auf den Stationen steril zum Einsatz kommen, aufbereitet werden.“

Neben den medizinischen Themen gibt das Heft aber auch Tipps, wie man zum Beispiel seine Freizeit gesund in der Region gestalten kann. Auch kleine Rätsel und ein leckeres Rezept zum Nachkochen dürfen nicht fehlen.

Das neue Magazin finden interessierte Leserinnen und Leser auch als Online-Ausgabe.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen