Zur Fachdisziplin

Gastroenterologie

Im Fachbereich Gastroenterologie werden Erkrankungen des gesamten Verdauungstraktes, d.h. Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünndarms, des Dickdarms sowie des Enddarms behandelt. Hierzu gehören insbesondere folgende Diagnostik und Therapie: 

  • diagnostische Videoendoskopie des oberen und unteren Verdauungstraktes
  • endoskopische Blutstillung mittels Hämoclips, Injektionstherapie oder Argon-Plasma-Koagulation
  • endoskopische Polypektomie und Mucosaresektionen
  • Ligatur von Oesophagusvarizen
  • endoskopische Ballondilatation und Bougierung von Engstellen
  • PEG und PEJ zur enteralen Ernährung
  • Einlage von selbstexpandierenden Stents in den Verdauungstrakt (in Kooperation mit der Inneren Medizin der GRN-Klinik Sinsheim)
  • ERCP mit therapeutischen Eingriffen an den Gallenwegen und der Bauchspeicheldrüse (in Kooperation mit der Inneren Medizin der GRN-Klinik Sinsheim)
  • Endosonographie (in Kooperation mit der Inneren Medizin der GRN-Klinik Sinsheim)
  • Säuremessung pH-Metrie in Magen und Speiseröhre (in Kooperation mit der Inneren Medizin der GRN-Klinik Sinsheim)
  • Abdomensonographie inkl. Farb-Duplexsonographie der abdominellen Gefäße
  • kontrastmittelverstärkte Sonographie
  • Leberpunktion inkl. sonographisch gezielter Punktionen abdomineller Organe
  • differenzierte Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Leber

Außerdem liegt die ambulante kassenärztliche Ermächtigung auf Überweisung durch gastroenterologisch tätige Fachärzte für Innere Medizin für folgende Maßnahmen vor:

  • Polypektomie
  • PEG-Anlage
  • Bougierung des Oesophagus oder Kardiasprengung
  • Leberpunktion

Ihre Fragen an über den Schwerpunkt Gastroenterologie

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus