1000. Baby erblickt in GRN-Klinik Sinsheim das Licht der Welt

1000. Geburt so früh wie noch nie in einem Jahr – Selbstbestimmung der werdenden Mütter steht an erster Stelle


News/Pressemitteilungen

„Wir haben noch nie so früh die 1000er Marke erreicht“, freut sich Dr. Ana-Maria Schmidt, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der GRN-Klinik Sinsheim über einen absoluten Rekord: Am 4. September kam um 2.07 Uhr ein gesunder Junge mit stolzen 4070 g und 54 cm zur Welt. Yasin ist das 1000. Baby, das in diesem Jahr in der Klinik geboren wurde – 15 Tage früher als das 1000. Baby letztes Jahr.  

Erst 2020 hat die Klinik aufgrund der hohen Nachfrage einen zusätzlichen, vierten Kreißsaal eröffnet. „Den Zuwachs an Geburten schreiben wir nicht zuletzt der individuellen Betreuung der werdenden Mütter durch unsere Beleghebammen, Ärzte und Kinderkrankenschwestern zu. Die Frauen fühlen sich bei uns mit ihren Wünschen rund um die Geburt gut aufgehoben, denn die Selbstbestimmung der Frau steht bei uns an erster Stelle. Nicht umsonst tragen wir mit Stolz seit über zehn Jahren die Zertifizierung als Babyfreundliche Geburtsklinik“, so Dr. Schmidt.

Auch bei dieser rekordverdächtigen Anzahl an Geburten konnten die Partner in Sinsheim aufgrund des klinikeigenen Corona-Hygienekonzepts immer bei der Geburt dabei sein. „Diese Unterstützung ist für die Frauen unersetzlich. Das war uns von Anfang an klar. Wir haben auch, vor allem durch unsere Familienzimmer, die Möglichkeit, dass die Partner von Anfang bis Ende des Klinikaufenthalts vor Ort sein können“, erklärt Dr. Schmidt.

In der Klinik kamen letztes Jahr rund 1400 Babys zur Welt: eine neue Höchstmarke! Dieses Jahr erwartet die Chefärztin sogar noch mehr. Dafür stehen den Frauen vier Kreißsäle, mehrere Ruhezimmer, ein Entspannungsbad und eine Entbindungswanne zur Verfügung, sodass auch Wassergeburten möglich sind. Die Gebärposition bestimmt die Frau selbst. Nach der Geburt legt die Klinik größten Wert auf das sogenannte Bonding, bei dem das Kind sofort nach der Geburt der Mutter auf die Brust gelegt wird. Dieser Hautkontakt stärkt die Bindung zur Mutter und somit das Urvertrauen. Er gibt gleichzeitig Wärme, Geborgenheit und Nähe und wirkt schmerzlindernd und beruhigend. Alle Informationen über das Angebot der Geburtshilfe gibt es auf der Homepage unter www.grn.de/sinsheim/klinik/gynaekologie-und-geburtshilfe/geburtshilfe

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen