Zertifiziertes Brustzentrum Weinheim

Das Brustzentrum Weinheim ist ein fachärztliches Kompetenzzentrum, in dem Patientinnen mit Erkrankungen der weiblichen Brust behandelt werden. Im Brustzentrum Weinheim wird das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum unter einem Dach in persönlicher Atmosphäre angeboten. Neben einer an modernsten internationalen Standards orientierten Krebsbehandlung bieten wir schonende und organerhaltende Operationsverfahren unter besonderer Berücksichtigung funktioneller und ästhetischer Aspekte. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Durchführung plastischer Operationen zur Brustrekonstruktion, zur Korrektur von Fehlbildungen im Bereich der Brust oder zur Formveränderung der Brust aus ästhetischen Gründen. Auch eine eventuell erforderliche medikamentöse Therapie und eine Bestrahlung werden in unserem Brustzentrum durchgeführt. Für die Bewältigung der Krankheit stehen Ihnen Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen und Physiotherapeutinnen sowie eine Selbsthilfegruppe zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein breitgefächertes Angebot an unterschiedlichen Bewegungstherapien, Entspannungstechniken sowie auch Ernährungsberatung.

 

Sicherheit durch Zertifizierung

Ein Zertifikat, das gemeinsam von den medizinischen Fachgesellschaften und einer Zertifizierungsgesellschaft verliehen und jährlich überprüft wird, garantiert eine qualitätsgesicherte und leitlinienorientierte Versorgung bei Brusterkrankungen. Das Brustzentrum Weinheim erhielt dieses Gütesiegel der medizinischen Fachgesellschaften erstmals 2008 und wurde seither jährlich erfolgreich re-zertifiziert.
 

Wir sind für Sie da

Dr. med. Lelia Bauer

Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Bettina Müller

Oberärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Marina Haas

Oberärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Kilian Pankert

Oberarzt Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Natalia von Fürstenberg

Fachärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Diagnostik und Therapie

Sie haben einen Knoten getastet? Ist ein Befund im Ultraschall oder in der Mammographie gesehen worden, der weiter abgeklärt werden muss?

Mit einer solch beunruhigenden Situation stehen Sie nicht alleine da. Viele Frauen und auch Männer ertasten im Laufe ihres Lebens einen Knoten in der Brust. Die allermeisten Tastbefunde sind harmlos. Dennoch muss jeder Befund professionell abgeklärt werden, denn nur so ist eine sichere Aussage möglich. Nutzen Sie das Mammographie-Screening und lassen Sie sich regelmäßig von Ihrem Frauenarzt untersuchen.

Mögliche diagnostische Verfahren im Überblick:

  • Ultraschall der Brust
  • Mammographie, Tomosynthese, Kernspintomographie der Brust (MRT)
  • Ultraschallgestützte Stanzbiopsien
  • Mammographisch-gesteuerte Vakuumstanzbiopsien
  • Mammasonographische und mammographische Markierungen verdächtiger Befunde vor einer Operation
  • Genetische Untersuchungen
  • Gensignatur am Tumorgewebe

 

Brustkrebs ist die bei Frauen am meisten diagnostizierte Krebsart. Die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen liegt bei rund 73.000. Um die bei Früherkennung guten Heilungschancen weiter zu erhöhen, sind bundesweit in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen worden. Einen entscheidenden Part bei der Früherkennung und der Therapie wie auch der Nachsorge haben Brustzentren übernommen, in denen Spezialisten nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft arbeiten. Eingebunden in ein engmaschiges, interdiziplinäres Experten-Netzwerk und im engen und vertrauensvollen Dialog mit den Patientinnen werden dort in jedem Einzelfall individuelle Therapiemöglichkeiten besprochen und umgesetzt.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Downloads

TUEV-Zertifikat.pdf

icon
Download

Flyer_IORT.pdf

icon
Download

Flyer_Brustzentrum.pdf

icon
Download

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren