„Wer so lange dabei ist, hat seine Berufung gefunden!“

Ehrung der Jubilare und Verabschiedung der Ruheständler in der GRN-Klink Weinheim


News/Pressemitteilungen

Markus Kieser, Leiter der GRN-Klinik Weinheim, konnte es sich nicht verkneifen: Anlässlich der diesjährigen Ehrung „seiner“ Jubilare und Neu-Ruheständler, von denen die Mehrzahl in der Pflege tätig ist oder war, lobte er „das parteienübergreifende Bündnis gegen den Pflegenotstand“ – und verlieh im gleichen Atemzug seiner Hoffnung Ausdruck, dass die versprochene Unterstützung der Bundesregierung auch tatsächlich in den Krankenhäusern ankommt. Doch in erster Linie waren Kieser und weitere Gratulanten aus der Klinikleitung, dem Betriebsrat sowie unmittelbare Vorgesetzte zusammengekommen, um sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bedanken, die sich seit 25 oder 40 Jahren im Öffentlichen Dienst – und die längste Zeit davon für die GRN-Klinik Weinheim – engagieren oder in diesem Jahr in den verdienten Ruhestand eingetreten sind. Insgesamt 16 waren es, aus den Bereichen Pflege und Funktionsdienst, Verwaltung, Bettenzentrale, Information und Patiententransport; unter ihnen neun frisch gebacken Rentnerinnen und Rentner, sechs „silberne“ Jubilarinnen und Jubilare sowie eine Kollegin, die bereits seit 40 Jahren im Weinheimer Krankenhaus beschäftigt ist – vom „Städtischen“ übers Kreiskrankenhaus bis zur heutigen GRN-Klinik!

„Wer so lange dabei ist, hat wohl seine Berufung gefunden“, stellte der Klinikleiter fest und hielt eine kurze Rückschau auf die vergangenen Jahre. Hierbei erwähnte er die Bundesliga-Meisterschaft des Hamburger SV im Jahr 1979 (vor vierzig Jahren) ebenso wie das Ende der Apartheid 1994 (vor 25 Jahren); doch auch der Rückblick auf die gemeinsamen Arbeitsjahre in Form einer teils wehmütig, teil amüsiert kommentierten Diashow fehlte nicht. Die Betriebsratsvorsitzende Bettina Heindtel und Pflegedienstleiterin Sandra Riechers bedankten sich mit einem launigen Gedicht, zudem gab es Urkunden, Wein- und Blumenpräsente für alle Geehrten. Und mit Markus Kieser konnten sich am Ende auch die Ärztliche Direktorin Dr. Lelia Bauer sowie Pflegedienstleiterin Sandra Riechers freuen: Denn von den acht Neu-Ruheständlern werden vier der Klinik auch in Zukunft als geringfügig Beschäftigte erhalten bleiben!

Bildunterschrift: Die geehrten GRN-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter mit ihren Gratulanten (v.l.n.r.): Markus Kieser (Gratulant), Efkan Oezkan (Gratulant), Sandra Riechers (Gratulantin), Annette Schaub (Ruhestand), Marliese Dietrich (Ruhestand), Andrea Haas (Ruhestand), Laszlo Topolovszki (Gratulant), Irene Bergbold (Jubilarin, 40 Jahre), Ursula Briganti (Ruhestand), Jochen Münster (Jubilar, 25 Jahre), Edith Alt (Jubilarin, 25 Jahre), Wolfgang Vogel (Gratulant), Thomas Randoll (Ruhestand), Elvira Attanasio (Ruhestand), Isolde Halli (Jubilarin, 25 Jahre), Melanie Rommeis (Gratulantin), Gerlinde Gremm (Gratulantin), Heike Grönebaum (Gratulantin), Alessa Schroers (Gratulantin), Dr. Lelia Bauer (Gratulantin), Bettina Heindtel (Gratulantin). Drei weitere Ruheständler und drei Jubilarinnen konnten an der Feier nicht teilnehmen und wurden individuell geehrt.

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren