Virtuelle Hebammen-Sprechstunde startet am 15. Dezember

Hebammen der GRN-Klinik Weinheim beraten Schwangere und Mütter jetzt auch online


News/Pressemitteilungen

Ob Fragen zur Schwangerschaft, Geburt oder zum Wochenbett: Ab Dienstag, 15. Dezember, können sich Frauen in einer Hebammen-Sprechstunde online beraten lassen. Jeweils dienstags von 14 bis 16 Uhr stehen Hebammen der GRN-Klinik Weinheim für Fragen von Schwangeren und jungen Müttern Rede und Antwort – und zwar nicht einfach nur am Telefon, sondern Face-to-Face in einem virtuellen Sprechzimmer.

Hebamme Silvia Ba hat das Projekt auf den Weg gebracht. „In der aktuellen Corona-Zeit machen sich schwangere Frauen oft Sorgen, in die Klinik zu gehen. Manche haben Grunderkrankungen“, erklärt die Hebamme den Grund, warum sie überhaupt erst auf die Idee einer Online-Sprechstunde kam. „In unserer virtuellen Sprechstunde können wir auch ohne direkten Kontakt vor Ort miteinander kommunizieren und dabei anders als am Telefon unsere gegenseitige Mimik und Gestik sehen“, sagt Silvia Ba. Möglich sei dank laufender Kamera auch, frisch gebackenen Müttern verschiedene alltägliche Handgriffe zu zeigen, zum Beispiel das richtige Anlegen beim Stillen oder das Baden des Kindes.

An der Online-Sprechstunde interessierte Frauen melden sich über die Mail-Adresse hebammensprechstunde-weinheim@grn.de für die jeweils etwa 20 Minuten dauernde Sprechstunde an. Vor dem Termin bekommen sie einen Link aufs Handy oder die angegebene E-Mailadresse geschickt, klicken diese an und werden dann mit einer Hebamme der GRN-Klinik Weinheim verbunden. Die Frauen befinden sich dann in einer Art virtuellem Wartezimmer. Sobald sie an der Reihe sind, werden sie angerufen und mit einer Hebamme verbunden, die sich 20 Minuten Zeit für die Belange und Fragen ihrer Gesprächspartnerin nimmt. Besteht mehr Redebedarf, kann ein weiterer Termin vereinbart werden.

„Die Frauen haben im Gespräch die Gelegenheit, nicht nur Fragen zur Geburt und zur Schwangerschaft loszuwerden, sondern können die Hebammen sehen und uns trotz der räumlichen Distanz persönlich kennenlernen“, sagt Dr. Lelia Bauer, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in der GRN-Klinik Weinheim. Das Projekt, das von den Hebammen selbst initiiert und organisiert worden ist, wird von der Chefärztin mit allen Kräften unterstützt. Sie sieht darin vor allem einen Service für Frauen, die es wegen der Corona-Pandemie schwer haben, an für sie wertvolle Informationen zu kommen. Loswerden können die Schwangeren und Mütter dabei auch Fragen zu Besonderheiten in der jetzigen Corona-Zeit.

Weitere Informationen zu der jeweils dienstags von 14 bis 16 Uhr im 20-Minuten-Takt stattfindenden virtuellen Hebammen-Sprechstunde und wie Schwangere und Mütter daran teilnehmen können, unter: www.grn.de/weinheim/klinik/gynaekologie-und-geburtshilfe/geburtshilfe

Anmeldungen sind möglich über die E-Mailadresse: hebammensprechstunde-weinheim@grn.de

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen