Mit hochmoderner Technik kleinste Tumore entdecken

GRN-Klinik Sinsheim nimmt Brustbiopsie-System „Mammotome“ in Betrieb


News/Pressemitteilungen

In dem vom TÜV Süd zertifizierten Brustzentrum der GRN-Klinik Sinsheim kommt ab Mai das vakuumunterstützte Brustbiopsie-System „Mammotome“ zum Einsatz, das mithilfe hochmoderner Technik feststellen kann, ob eine Veränderung in der Brust gut- oder bösartig ist. „Weder die Tastuntersuchung, noch die Mammografie bzw. Ultraschall-Untersuchung reichen endgültig aus, um eine verlässliche Diagnose zu stellen. Nur eine Biopsie schafft eindeutige Sicherheit. Mit dem neuen Gerät, das in Kooperation mit dem Radiologischen Zentrum Sinsheim betrieben wird, kann man Veränderungen in Form von auffälligem Mikrokalk darstellen und biopsieren, die sonst anders nicht zugänglich wären. So erhalten wir bereits vor der OP einen entsprechenden Befund“, erklärt die Chefärztin der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. Ana-Maria Schmidt.

Dabei wird mit Unterstützung eines Röntgenbildes Gewebe mit Hilfe einer Stanznadel entnommen. Das hochmoderne System arbeitet mit Unterdruck und einer drei Millimeter kleinen Hohlnadel, in der sich ein winziges Messer befindet. Dank der besonderen Technik lässt sich die Öffnung der Nadel im Gewebe drehen. Dadurch kann mit nur einem einzigen Einstich und unter örtlicher Betäubung ausreichend Gewebe entnommen werden – für eine zuverlässige Diagnose.

Mit der Mammotome-Biopsie werden auch die Heilungschancen der Patientinnen mit Brustkrebs – 70.000 Frauen erkranken jährlich daran – verbessert, weil Krebs schon in seiner Vorstufe erkannt und diagnostiziert werden kann. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt. Der Schnitt ist so klein, dass er nicht genäht werden muss und keine sichtbare Narbe hinterlässt. Ein Pflaster und ein Druckverband genügen zur Wundversorgung. Nach wenigen Tagen liegt das Ergebnis vor. „Wir freuen uns für unsere Patientinnen, dass wir ihnen jetzt auch diese wichtige Untersuchung anbieten können“, so Dr. Ana-Maria Schmidt.

Patientinnen können mit Überweisung eines niedergelassenen Frauenarztes telefonisch unter 07261 66-1200 einen Termin in der Sprechstunde des Brustzentrums der Klinik vereinbaren.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen