Kleiner Pieks mit großer Wirkung

Gesundheitszentren Rhein-Neckar beteiligen sich an überregionaler Impfkampagne / Im Mittelpunkt die Impfung


News/Pressemitteilungen

„Im Zentrum Gesundheit – im Mittelpunkt die Impfung“: Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH beteiligt sich an einer Impfkampagne, die aktuell auf Social Media für den kleinen Pieks mit großer Wirkung wirbt. Auf der Klinik-Website ist der eigentliche Slogan „Im Zentrum Gesundheit – im Mittelpunkt der Mensch“ entsprechend umgedichtet worden und ruft Mitarbeitende und Bevölkerung auf, den einzigen hoffnungsvollen Anker im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu nutzen. 

„Wir wollen alle, die sich dazu bisher noch nicht überwinden konnten, noch mal ermuntern, sich impfen zu lassen“, meint GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger. GRN unterstützt damit die Kampagne, an der sich etliche Firmen mit geänderten Slogans beteiligen.

Auch aus der Ärzteschaft der Gesundheitszentren Rhein-Neckar kommt eine klare Impfempfehlung. Prof. Dr. Christoph Eisenbach, Chefarzt der Gastroenterologie und Diabetologie der GRN-Klinik Weinheim, und Prof. Dr. Daniel Rost, Chefarzt der Gastroenterologie der GRN-Klinik Schwetzingen, haben kürzlich in einem Infoschreiben an Mitarbeitende zur Impfung aufgerufen, und zwar auch dann, wenn der beliebte Biontech-Impfstoff derzeit nur sehr rationiert zur Verfügung steht und auch das mobile Impfteam im Rhein-Neckar-Kreis deshalb auf Moderna umsteigen musste. Biontech sei zwar bekannter als Moderna, Wirkung und Qualität seien aber gleichwertig:

„Beide Impfstoffe haben vergleichbare Wirksamkeit, in einigen Studien zeigt sich ein kleiner Vorteil für den Moderna-Impfstoff. Beide Impfstoffe basieren auf dem gleichen Wirkprinzip und induzieren in gleicher Weise eine Antikörperbildung gegen das Spike-Protein des Corona-Virus“, klären die beiden Chefärzte auf.

Das gelte auch für Kreuzimpfungen, wenn also bei einer Person unterschiedliche Impfstoffe verwendet werden. Einzige Ausnahme: Personen unter 30 Jahren wird der Impfstoff Biontech empfohlen. Daher werden die momentan reduziert verfügbaren Biontech-Dosen überwiegend dieser Personengruppe vorbehalten.

„Wir haben die Hoffnung, doch noch den einen oder anderen umstimmen oder motivieren zu können, den Pieks für das übergeordnete Ziel im Kampf gegen die Pandemie in Kauf zu nehmen“, sagt Rüdiger Burger abschließend und betont, dass natürlich trotz zeitweise geändertem Slogan der Mensch, also Patienten, Bewohner, Mitarbeitende, auch weiterhin im Mittelpunkt steht. 

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen