Im Zentrum Gesundheit – im Mittelpunkt der Mensch

Die neue Website der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar ist online


News/Pressemitteilungen

Seit Mitte August ist über die Internet-Adresse www.grn.de der neue Web-Auftritt der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) zu erreichen. Mit Unterstützung der Bad Mergentheimer Kommunikationsagentur Fischer and Friends, der Internet-Agentur rocket-media (Dinkelsbühl) sowie zahlreichen GRN-Kolleginnen und -Kollegen hat das Team des Bereichs Marketing und Kommunikation in etwas über einem halben Jahr 1.400 Seiten und über 2.300 Einzelelemente mit Informationen und über 100 überwiegend eigenen Bildmotiven zu den insgesamt elf GRN-Einrichtungen, drei Tochtergesellschaften sowie den Kooperationspartnern in der Region gefüllt. „Die neue Website zeigt die Vielfalt der GRN-Einrichtungen und macht gleichzeitig deutlich, dass alles unter einem Dach zusammenläuft“, erklärt Tina Schmid, Leiterin Marketing und Kommunikation, die Idee, die dem völlig neu strukturierten Internet-Auftritt zugrunde liegt. Selbstverständlich sind die GRN-Seiten nun komplett responsiv, das heißt, mit allen Endgeräten bequem zu nutzen – unterwegs mit dem Smartphone ebenso wie mit dem Tablet auf dem heimischen Sofa oder dem klassischen PC am Schreibtisch.

Schnell an gewünschte Informationen kommen

„Für unsere Nutzer – in erster Linie Patienten der Kliniken, Bewohner der Pflegeeinrichtungen sowie deren Angehörige – ist es wichtig, schnell an gewünschte Informationen heranzukommen“, so Schmid weiter. Analysen vor Projektstart hatten gezeigt, dass die Nutzer von den Internet-Seiten der GRN-Einrichtungen in Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim in erster Linie einen logischen Pfad zum richtigen Ansprechpartner erwarten. Entsprechend wurden die jeweiligen Seiten aufgebaut. Ebenso wie im Klinik- und Pflegealltag gilt auch online das selbstgewählte GRN-Motto: „Im Zentrum Gesundheit – im Mittelpunkt der Mensch.“
Neben der vertrauten Navigation nach Einrichtungstypen (Kliniken, Reha, Heime) bietet die neue GRN-Website auch den Einstieg über einen sogenannten Körperkompass. Dieser führt Patienten rasch zu den Fachabteilungen der verschiedenen Standorte, die Therapien von Erkrankungen der jeweiligen Köperregion anbieten. Ebenfalls mit einem Klick von der Startseite aus zu erreichen: das GRN-Karriereportal (www.karriere.grn.de), die Schwerpunktseiten Altersmedizin, Schwangerschaft und Geburt, Notfallversorgung und Pflege, aktuelle Neuigkeiten aus dem Unternehmen sowie Veranstaltungen und Termine. Hier sind unter anderem sämtliche Kurse der Geburtshilfe-Abteilungen in Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim – vor und nach der Geburt eines Kindes – zu finden und werden mittelfristig auch online buchbar sein.

Projektverlauf und erste Rückmeldungen

Im Rückblick auf den Projektverlauf zieht Marketing-Leiterin Tina Schmid eine positive Bilanz: Es sei ungewöhnlich, einen Internet-Auftritt von diesem Umfang in einer solch relativ kurzen Zeit auf den Weg zu bringen – „normalerweise würde man dafür etwa ein Jahr veranschlagen.“ Dass es bei den GRN so gut funktioniert habe, sei zum einen der guten Zusammenarbeit mit den Agenturen und dem Mannheimer Fotografen Johannes Vogt zu verdanken. Zum anderen hatten sich interne Arbeitsgruppen aus verschiedenen Einrichtungen und Berufsgruppen sowie zu unterschiedlichen Themenbereichen zusammengefunden, um am Konzept und dessen Umsetzung zu arbeiten. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen stellten sich zudem als „Models“ für Fotos von ihrem Berufsalltag oder als Statisten zur Verfügung. Auch einige Patienten und Heimbewohner waren erfreulicherweise bereit, bei den „Fotoshootings“ für die Website mitzumachen. Heraus kam eine Bildwelt mit überwiegend GRN-eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Informationsangebot der neuen Internet-Seiten authentisch ergänzt.

Auch die bisherige Resonanz auf die neue Website ist überwiegend positiv: Nicht nur GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger freut sich über den „frischen, freundlichen Auftritt“, sondern auch andere GRN-interne Reaktionen zeigen, dass die neuen Seiten gut ankommen. „Natürlich gibt es noch viel zu tun; im Internet ist man ja nie ‚fertig‘“, betont Schmid und verweist auf Pläne, weitere medizinische und fachliche Themen auf die Seite zu bringen, das vielfältige Kursangebot buchbar zu machen, die Vernetzung mit Kooperationspartnern zu verbessern – beispielsweise durch direkte Terminanfragen für zuweisende Ärzte – und vieles mehr. Sie und ihr Team freuen sich über Rückmeldungen und Wünsche zum neuen Internet-Auftritt an die E-Mail-Adresse marketing@grn.de.

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren