GRN-Klinik Sinsheim führt kostenlose Schnelltests durch

Klinik unterstützt Rhein-Neckar-Kreis – 500 Tests pro Woche möglich


News/Pressemitteilungen

Die GRN-Klinik Sinsheim bietet ab kommenden Dienstag, den 6. April 2021, die Durchführung kostenloser Corona-Schnelltests auf dem Klinikgelände an. „Nachdem der Bund entschieden hat, dass jeder Bürger sich einmal pro Woche einem Gratis-Schnelltest durch geschultes Personal unterziehen kann, haben wir der Stadt Sinsheim angeboten, hier freiwillig ein zusätzliches Angebot im Rhein-Neckar-Kreis zu schaffen und somit bei der Umsetzung zu unterstützen“, erklärt Klinikleiter Thorsten Großstück.

Von Montag bis Freitag können sich insgesamt 500 Bürgerinnen und Bürger pro Woche in zwei Zeitfenstern – einmal von 9.00 bis 11.00 Uhr und einmal von 11.00 bis 13.00 Uhr – von Mitarbeitern der Klinik testen lassen. Verbindlich anmelden können sich Interessierte über das Online-Portal auf der Startseite der Klinik (www.grn.de/sinsheim/klinik/startseite). Für die zweistündigen Zeitfenster können sich jeweils 50 Personen anmelden. Diese erhalten eine Bestätigung per Mail. Die Anmeldemaske wird in der Regel eine Woche vor dem Termin freigeschaltet. „Da man sich nur für ein Zeitfenster und nicht für einen genauen Zeitpunkt anmelden kann, bitten wir alle, ein bisschen Wartezeit mitzubringen. Wir erwarten hier aber keine großen zeitlichen Verzögerungen“, so Großstück. Ungefähr 15 Minuten nach Durchführung des Tests erhält die getestete Person das Ergebnis als schriftlichen Nachweis. Während der Wartezeit vor und nach dem Test ist eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske zu tragen. Die Tests werden im Abstrichzentrum vor der Klinik durchgeführt.

Gerade weil die Zahlen positiver Patienten in der GRN-Klinik Sinsheim aktuell wieder steigen, ist die Durchführung von Schnelltests sehr wichtig: „Wir hoffen, dass durch die flächendeckenden Schnelltests Infektionen frühzeitig erkannt werden und dadurch eine weitere Ausbreitung verhindert werden kann“, betont der Klinikleiter.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen