Schwetzingen: Lina ist das 800. Baby in diesem Jahr!

Klinikleiterin und Geburtshilfe-Chefärztin der GRN-Klinik Schwetzingen beglückwünschten die Eltern / Dank für außerordentliches Engagement des Geburtshilfe-Teams


News/Pressemitteilungen

3.150 Gramm leicht, 51 Zentimeter lang, 36 Zentimeter Kopfumfang – das sind die harten Fakten, hinter denen sich ein kleines Wunder verbirgt: Lina Kusterer, geboren am 12. Dezember 2019 in der GRN-Klinik Schwetzingen. Nicht nur ihren Eltern Julia und Dennis aus Östringen bereitet die kleine Lina große Freude, sondern auch die Ärztinnen, Hebammen und Kinderkrankenschwestern, die der Familie in den Stunden vor, während und nach der Geburt beigestanden haben, haben Grund, sich über genau dieses Neugeborene besonders zu freuen: Es ist in diesem Jahr das 800. Baby, das in der GRN-Klinik Schwetzingen zur Welt gekommen ist.

„Bis zum Ende des Jahres werden wir voraussichtlich etwa 830 Geburten zu verzeichnen haben“, prognostiziert Chefärztin Dr. med. Annette Maleika, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Ähnlich hohe Geburtenzahlen habe es in der GRN-Klinik Schwetzingen zuletzt Anfang der 1990er Jahre gegeben, ergänzt Klinikleiterin Katharina Elbs, die Lina und ihre Eltern mit einem Blumenstrauß beglückwünschte. Sowohl Dr. Maleika als auch Elbs bedankten sich bei dieser Gelegenheit für das außerordentliche Engagement des gesamten Geburtshilfe-Teams und wünschten der jungen Familie alles Gute für die Zukunft.

Bildunterschrift: Teilten ihre große Freude über Linas Geburt (v.l.n.r.): Oberärztin Dr. med. Patricia Rapp-Albert, Hebamme Hannah Soltys, Linas Vater Dennis Kusterer, Kinderkrankenschwester Alexandra Stockmeyer, Linas Mutter Julia Kusterer mit Lina, Klinikleiterin Katharina Elbs und Chefärztin Dr. med. Annette Maleika.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus