Keine Hebamme gefunden? Angebot für frischgebackene Eltern im Wochenbett

Hebammen der GRN-Klinik Schwetzingen unterstützen junge Mütter und Väter in Wochenbett-Sprechstunde


News/Pressemitteilungen

Kaum ist der Schwangerschaftstest positiv, beginnen werdende Eltern die Suche nach einer Hebamme. Doch manchmal suchen Schwangere oft vergeblich eine Begleitung für das Wochenbett.
Für solche Fälle die Beleghebammen der GRN-Klinik Schwetzingen ein Angebot entwickelt: Frischgebackene Eltern, die in der GRN-Klinik Schwetzingen entbunden und keine Wochenbettbetreuung gefunden haben, bekommen in der Wochenbett-Ambulanz der GRN-Klinik Schwetzingen Unterstützung und Beratung. Die Hebammen überprüfen das Gedeihen des Kindes, wiegen es und begutachten die Abheilung des Nabels. Außerdem überprüfen sie die Rückbildung der Gebärmutter und ziehen – wenn nötig - auch Fäden. Die Eltern können Fragen stellen, bekommen Tipps für ruhige Nächte und Unterstützung rund um das Thema Stillen.


Das Angebot wird von der Krankenkasse übernommen und richtet sich an alle Frauen, die ihr Baby in der Schwetzinger Klinik geboren haben. Wer in die Wochenbett-Ambulanz kommen möchte, sollte vorher einen Termin vereinbaren. Mitzubringen sind die Versichertenkarte, der Entlass-Brief der Geburtsklinik, der Mutterpass, das Kinderheft sowie ein Handtuch als Unterlage.


Anmelden können sich Interessierte montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr unter Telefon 06202/65-482.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen