Ausgezeichnete Beratung für mehr Lebensqualität bei Krebserkrankungen

Komplementärmedizinische Sprechstunde am Brustzentrum der GRN-Klinik Weinheim wurde erfolgreich zertifiziert


News/Pressemitteilungen

Brustkrebs und gynäkologische Krebserkrankungen zählen zu den häufigsten Krebsdiagnosen bei Frauen in Deutschland. Sie sind dank großer Fortschritte in der Schulmedizin sehr gut behandelbar, erfordern jedoch mit Operation, Strahlen-, Antihormon-, sowie Chemo- und Immuntherapie eine durchaus einschneidende und häufig nebenwirkungsreiche Therapie. Viele der betroffenen Patientinnen wünschen sich als Ergänzung zu den nach Leitlinien vorgesehenen Therapien weitere Möglichkeiten, ihr Wohlbefinden zu steigern und aufkommende Nebenwirkungen zu lindern.

Deshalb bietet das Brustzentrum an der GRN-Klinik Weinheim seit einigen Jahren eine Komplementärmedizinische Sprechstunde an, in der sich Frauen mit gynäkologischen Krebserkrankungen über ergänzende Behandlungsoptionen informieren können. Jetzt ist die komplementärmedizinische Sprechstunde von NATUM e.V., der Arbeitsgemeinschaft für Naturheilkunde, Akupunktur, Umwelt- und Komplementärmedizin in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), als fünfte Klinik Deutschlands zertifiziert worden.

Geleitet wird die komplementärmedizinische Sprechstunde von den beiden Fachärztinnen für Gynäkologie und Geburtshilfe an der GRN-Klinik Weinheim Dr. Marina Haas und Dr. Natalia von Fürstenberg. Das onkologisch tätige Team um Chefärztin Dr. Lelia Bauer beschäftigt seit Langem die Frage, welche dieser zahlreichen Methoden wissenschaftliche Evidenz haben und daher guten Gewissens empfohlen werden können. Hierzu haben sich Dr. Haas und Dr. von Fürstenberg entsprechend fortgebildet.

 „In unserer Sprechstunde beraten wir Patientinnen zu Fragen, welche über die Schulmedizin hinausgehenden Ansätze Wohlbefinden, Lebensqualität und Prognose verbessern können. Dazu können beispielsweise auch Fragen zur Ernährung oder Lebensstiländerungen zählen“, berichtet Dr. von Fürstenberg. „Wir versuchen, den Betroffenen einen roten Faden im oft unübersichtlichen Dschungel der Möglichkeiten aufzuzeigen, und sind sehr stolz auf die Zertifizierung durch NATUM, die unsere Kompetenz auf diesem wichtigen Gebiet bestätigt“, ergänzt Dr. Haas.

Einen Termin für die komplementärmedizinische Sprechstunde können Interessierte im Sekretariat der Gynäkologie und Geburtshilfe telefonisch vereinbaren unter 06201 89-2701.
Nähere Informationen zu Naturheilverfahren und Komplementärmedizin gibt es hier.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen