Still-Frühstück für Mütter in der GRN-Klinik Sinsheim

Aktion zur Weltstillwoche 2020 / Eine Anmeldung ist erforderlich


News/Pressemitteilungen

Anlässlich der diesjährigen Weltstillwoche bietet das Mutter-Kind-Zentrum der GRN-Klinik Sinsheim am 13. Oktober eine Aktion für stillende Mütter an: Unter dem Motto „Stillen unterstützen – Natur lässt sich nicht kopieren“ lädt das Geburtshilfe-Team von 9:30 – 11:00 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück in die Cafeteria „Casino“ ein. Die Mütter erfahren hierbei Wissenswertes rund um das Thema Stillen und können sich untereinander austauschen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

„Da sich Muttermilch immer wieder auf natürliche Weise reproduziert, ist sie nicht nur aus gesundheitlichen, sondern auch aus ökologischen Gründen die beste Wahl“, erklärt Referentin Gabriele Kahlig, Kinderkrankenschwester sowie Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) der GRN-Klinik Sinsheim. Den Beginn der Veranstaltung bildet ihr Vortrag zum diesjährigen Schwerpunktthema Nachhaltigkeit. Denn: Beim Stillen mit der eigenen Muttermilch entstünden im Vergleich zur gekauften Säuglingsnahrung weder Lieferwege noch Verpackungsmüll – ein weiterer positiver Nebeneffekt der natürlichen Ressource, weiß die Referentin. Damit leiste das Stillen einen wichtigen aber bislang unbekannten Beitrag zum Klimaschutz. „Stillen ist das beste Beispiel für eine natürliche Verbindung aus menschlicher Gesundheit und dem Ökosystem Natur“, sagt Kahlig.

Abgesehen davon bietet das Stillen viele gesundheitliche Vorteile für Mutter und Kind, es liefert wichtige Nährstoffe und schützt vor Krankheiten. Daher verfolgt die Initiative „World Alliance for Breastfeeding Action“ (WABA) in Zusammenarbeit mit der WHO und UNICEF das Ziel, dass Mütter ihre Säuglinge in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich mit Muttermilch stillen sollten.

Das gemeinsame Still-Frühstück ermöglicht den Teilnehmerinnen außerdem genug Raum für den Austausch über eigene Erfahrungen. Unterstützung rund um das Thema Stillen erhalten sie durch folgende drei Institutionen: Die Hebammen als erste Ansprechpartnerinnen vor und nach der Geburt, babyfreundliche Geburtskliniken wie beispielsweise die GRN-Klinik Sinsheim und lokale Stillgruppen wie zum Beispiel der offene Still- und Babytreff für Mütter mit Säuglingen im Alter von 0 bis 12 Monate. Letzterer findet normalerweise einmal im Monat in der GRN-Klinik Sinsheim statt, wird aber bis Ende des Jahres aufgrund der derzeitigen Corona-Situation ausgesetzt.

Die Weltstillwoche gilt als die größte gemeinsame Kampagne aller das Stillen fördernden Organisationen, darunter auch die UNICEF und die WHO. Seit 1991 wird sie jährlich in über 120 Ländern begangen. Die Initiative setzt sich weltweit für den Schutz, die Förderung und Unterstützung des Stillens ein. Im Jahr 2020 betrachtet sie die Auswirkungen der Säuglingsernährung auf Umwelt und Klimawandel unter dem Motto: „Natur lässt sich nicht kopieren.“

Die Plätze sind auf 20 Mütter mit Säugling begrenzt. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens zum 12. Oktober, 13 Uhr, beim Mutter-Kind-Zentrum telefonisch an unter 07261 66-17025.

Bildunterschrift: Symbolbild Pexels.

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen