Koloproktologie (Dick- und Enddarm)

Für Erkrankungen des Enddarms und der Analregion (Proktologie) wenden wir folgende Therapien an:

  • Behandlung von Fisteln, Abszessen, Hämorrhoiden, Fissuren
  • Entfernung gutartiger Tumore des Enddarms (transanale endoskopische Operationen, TEO)
  • Enddarmprolaps (Rektumprolaps) und Entleerungsstörungen (z. B. laparoskopische Rektopexie mit oder ohne Netz)

Auch die Entfernung von Tumoren in Magen, Dünndarm, Dickdarm, Rektum, Leber (lebereigene Tumoren und Metastasen), Gallenblase und Gallenwegen sowie der Bauchspeicheldrüse nehmen wir vor. Die Behandlungen erfolgen in Zusammenarbeit mit unseren Kollegen aus Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie und Endokrinologie. Dabei treffen wir Therapieempfehlungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit über unsere Tumorkonferenz, dem sogenannten "Tumorboard". Die Mehrzahl der Eingriffe erfolgt mittels der sogenannten Schlüssellochmethode (laparoskopisch).

 

Ihre Fragen an uns

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.

Datenschutzhinweise verstanden und akzeptiert

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus