Plastische Chirurgie - Mehr als nur kosmetische Eingriffe

Die Plastische Chirurgie übt eine gewisse Faszination auf die Menschen aus. Gleichzeitig wird diese chirurgische Disziplin oft fälschlich auf einzelne Teilbereiche reduziert.

Ein großer Teil der Aufgaben, mit denen der Operateur heute konfrontiert ist, liegt auf dem Gebiet der funktionellen Restitution im Körperbereich, hierbei stehen kosmetische Aspekte  auch immer im Vordergrund.

Weit mehr als in früheren Jahren suchen fast alle Disziplinen der Medizin die Kooperation mit der Plastischen Chirurgie. Dies wächst aus der Erkenntnis, dass kosmetisch optimale Ergebnisse nur dann zu erzielen sind, wenn der Patient rechtzeitig von plastischen Chirurgen betreut wird. Nicht umsonst obliegt die Betreuung Schwerbrandverletzter sowie die Extremitätentrans- und -replantation den Plastischen Chirurgen.

Durch die immer größer werdende Bedeutung der plastischen Chirurgie wurde dieses Teilgebiet der Chirurgie auch zu einem eigenständigen Fachgebiet erhoben. Die Ausbildung zum Plastischen und Ästhetischen Chirurgen beinhaltet neben den Kenntnissen in der Allgemeinchirurgie auch eine mehrjährige Weiterbildung in dieser Spezialdisziplin. Die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie , DGPRÄC, überwacht mit sehr strengen Richtlinien diese Ausbildung.

Unsere Plastischen & Ästhetischen Leistungen
  • Faltenkorrekturen: Unterspritzungen mit Kollagen oder Hyaluronsäure, operative Faltenglättung
  • Ohrkorrekturen: Korrektur abstehender Ohren, Ohrläppchenkorrekturen
  • Brustkorrekturen: Brustverkleinerungen, -vergrößerungen, Brustwarzenkorrekturen
  • Fettabsaugung: Liposuction Bauch, Hüften, Reithosen, Oberschenkel und Unterschenkel
  • Profilkorrektur / Doppelkinnkorrektur
  • Narbenkorrekturen
  • Bauchdeckenstraffungen

 

Soft-Lifting, sogenanntes Fadenlifting

Sie haben vielleicht schon einmal über ein Lifting oder eine Hautstraffung im Gesicht oder in anderen Bereichen wie Hals und Dekolleté nachgedacht? Bisher war hierfür eine Operation mit  entsprechend hohen Kosten und Risiken notwendig. Auch eine unerwünschte Veränderung der Gesichtsstruktur war oft unvermeidlich. Soft-Lifting mit PDO-Fäden bietet Ihnen eine sanfte Alternative ohne Skalpell.

Anwendungsgebiete:

  • Stirn- und Schläfenbereich
  • Augenbrauen
  • Wangen- und Kieferbereich
  • Lippen
  • Hals und Dekolleté
  • Brust

Handchirurgie - Feinste Techniken für ein komplexes Gebilde

Die Hand stellt flächenmäßig zwar nur einen relativ kleinen Teil unseres Körpers dar. Sie birgt jedoch eine Vielzahl hochentwickelter Funktionen, die dem Menschen unvergleichliche handwerkliche, gestalterische, künstlerische und emotionale Möglichkeiten "an die Hand" gibt. Diese Funktionalität wird durch ein hervorragendes Zusammenspiel der anatomischen Strukturen wie Knochen und Gelenken, Muskeln und Sehnen, Nerven und Blutgefäßen unterstützt. Diese Zusammensetzung macht die Hand zu einem äußerst komplizierten Organ.

Das Vorhandensein so vieler unterschiedlicher, aber für die Gebrauchsfähigkeit der Hand gleichwertiger anatomischer Strukturen setzt für eine erfolgreiche Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen umfangreiche Kenntnisse des Arztes voraus. Er muss in der Lage sein, Veränderungen des Knochens, der kleinen Muskeln, der Sehnen, Nerven und Gefäße durch eine entsprechend breit gefächerte Ausbildung gleichermaßen gut behandeln zu können.

Die Verbindung zwischen der Plastischen Chirurgie und der Handchirurgie ist maßgeblich in der gewebeschonenden Operationstechnik zu sehen. Sie spielt wegen der dicht beinanderliegenden Feinstrukturen, wie Sehnen, Nerven und Blutgefäßen eine wesentlich stärkere Rolle als im Bereich anderer Körperregionen. Die Plastische Chirurgie ist im Bereich der Hand besonders wichtig bezüglich der Planung korrekter Hautschnitte sowie den vielfachen Möglichkeiten des Gewebeersatzes, zum Beispiel durch Hautlappenbildung oder Transplantation. Der Einsatz mikrochirurgischer Techniken, wie sie ebenfalls in der Plastischen Chirurgie verwendet werden, ermöglicht die Rekonstruktion von feinsten Nerven und Gefäßen, die Replantationen mit Wiederannähen abgetrennter Finger sowie den Fingerersatz durch Zehentransfer.

Unsere handchirurgischen Leistungen
  • handchirurgische Schwerpunktpraxis für die Berufsgenossenschaften
  • Haut- und Weichteiltumore
  • Dupuytren'sche Kontraktur
  • Kompressionssyndrome peripherer Nerven: z.B.  Karpaltunnelsyndrom, Kubitalsyndrom
  • Nervenrekonstruktionen und - interponate Lappenplastiken und Narbenkorrekturen
  • Tendovaginitis stenosans – schnellender Finger
  • Sekundärrekonstruktionen der Beuge- und Strecksehnen
  • Stumpfkorrekturen
  • Korrektureingriffe am Handskelett und Handgelenk
  • Defektdeckungen nach Trauma
  • Infektionen der Hand
  • Eingriffe an Gelenken und Bandplastiken
  • Arthroplastiken und Arthrodesen der Fingergelenke bei Arthrose
  • Synovektomien
  • Handgelenksarthroplastiken und -arthrodesen
  • angeborene Fehl- und Missbildungen
  • motorische Ersatzoperationen bei Nervenlähmungen, z.B. Fallhand
  • Korrektive Eingriffe nach Verbrennungen
  • Ästhetisch-korrektive Eingriffe

Unser Veranstaltungstipp

GRN-MVZ eröffnet in Schwetzingen

05 Aug