Kosmetische Operationen an Brust und Bauchdecke – Was übernimmt die Krankenkasse?

Online-Vortrag von Chefärztin Dr. Lelia Bauer im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Was Frauen bewegt"


News/Pressemitteilungen

Kosmetische Operationen haben in den vergangenen Jahren einen Aufschwung erlebt: Moderne Verfahren und Geräte erweitern die Eingriffsmöglichkeiten und senken die Risiken. Diese Entwicklung kommt unter anderem Frauen zugute, die zum Beispiel unter erschlafftem Gewebe nach starker Gewichtsreduktion oder Fehlbildungen der Brust leiden.

Am Mittwoch, 19. Mai, informiert Dr. Lelia Bauer, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe und Leiterin des Brustzentrums der GRN-Klinik Weinheim, über aktuelle Operationstechniken zur Brustverkleinerung und -vergrößerung, Korrekturen von Fehlbildungen, die vorsorgliche Brustdrüsenentfernung zur Prophylaxe bei genetischer Vorbelastung sowie Brust- und Bauchdeckenstraffung. Der kostenlose Vortrag beginnt um 19 Uhr als Online-Webinar. Anmeldungen sind über die Klinik-Website möglich.

Ein wichtiges Thema ist in diesem Zusammenhang die Frage nach der Kostenübernahme durch die Krankenkassen. „Fehlbildungen, große Hautfalten nach Gewichtsverlust, Veränderungen nach der Stillzeit oder auffällige Asymmetrien der Brust können den Alltag der betroffenen Frauen zum Teil stark beeinträchtigen und eine große psychische Belastung darstellen“, erklärt Dr. Bauer. „Auch jungen Frauen, die unter einer zu großen oder zu kleinen Brust leiden, kann durch einen kosmetischen Eingriff geholfen werden. Häufig ist dann aus medizinischer Sicht eine operative Korrektur vertretbar und sinnvoll.“ In diesen Fällen ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen möglich. Wann kosmetische Operationen medizinisch gerechtfertigt sind und welche Vorgaben eingehalten werden müssen, wird die Gynäkologin in ihrem Vortrag erläutern.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Anmelden können sich alle Interessierten bis zum 19. Mai, 12 Uhr, unter dem Kurzlink https://bit.ly/3y5d6kR. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zur Veranstaltung. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein funktionsfähiger Laptop oder PC (ggf. auch Smartphone) mit einer stabilen Internetverbindung. Alle angemeldeten Teilnehmer bekommen den Link zum Einwählen in das Webex-Meeting wenige Stunden vor Veranstaltungsbeginn an die angegebene E-Mailadresse zugeschickt.

 

Weitere Themen und Termine der Reihe im Überblick:

•    23.06. Partnerschaft und Krebs – was stärkt Paare für diese Herausforderung?
•    14.07. Komplementärmedizin – mehr Lebensqualität trotz Krebsdiagnose
•    15.09. Weibliche Inkontinenz und Genitalsenkung – effektive und schonende operative Therapien
•    20.10. Antihormontherapie bei Brustkrebs – Anwendung, Aussichten und Nebenwirkungen
•    17.11. Wechseljahre – wenn die Hormone verrücktspielen

Ob die jeweiligen Veranstaltungen live oder online stattfinden, erfahren Sie vorab unter www.grn.de/weinheim/klinik oder www.grn.de/veranstaltungen

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen