Infoabend zur natürlichen Geburt im hebammengeleiteten Kreißsaal

Hebammen Nicole Roth und Jessica van der Meulen stellen in einer Online-Veranstaltung am 21. September das Konzept des Hebammenkreißsaals an der GRN-Klinik Schwetzingen vor


News/Pressemitteilungen

Natürliche Geburten nur mit einem Hebammenteam – das wird an der GRN-Klinik Schwetzingen bald möglich sein. Noch in diesem Herbst startet das Projekt Hebammenkreißsaal (HKS), bei dem Schwangere in möglichst natürlichem Rahmen, eigenverantwortlich durch Hebammen betreut, gebären können. „Wir wollen den werdenden Müttern ermöglichen, mit so wenig Intervention wie möglich, aber größtmöglicher Sicherheit zu gebären“, erklärt Hebamme Nicole Roth das Konzept. „Die Schwangeren verzichten während der Geburt auf Schmerzmittel und greifen auf alternative Maßnahmen zur Schmerzerleichterung zurück.“

Welche Methoden dafür genau in Frage kommen und welche Kriterien für eine Geburt im HKS erfüllt sein müssen, erläutert die Hebamme ausführlich in einer Online-Veranstaltung am Dienstag, 21. September, um 19 Uhr vor. Außerdem geht sie darauf ein, für wen eine Entbindung im HKS geeignet ist, beschreibt den Ablauf vor, während und nach der Geburt und wie sich Interessierte für den HKS anmelden können. Abschließend beantworten die beiden Hebammen Jessica van der Meulen und Nicole Roth die Fragen der Teilnehmenden.

Anmelden können sich alle Interessenten bis 21. September, 12 Uhr, online über die offizielle Webseite der GRN-Klinik unter www.grn.de/veranstaltungen  oder hier. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Computer oder Laptop (ggf. auch Smartphone) mit einer stabilen Internetverbindung. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten den Link zum Einwählen in das Webex-Meeting wenige Stunden vor Veranstaltungsbeginn an die angegebene E-Mailadresse. Das Angebot ist kostenlos.

Weitere Infos zur Geburtshilfe in der GRN-Klinik Schwetzingen: https://www.grn.de/schwetzingen/klinik/gynaekologie-und-geburtshilfe/geburtshilfe

Wichtige Information

Fragen und Antworten zum Coronavirus - Besuchsregelungen