GRN
Die Gesundheitszentren Rhein-Neckar

Pressemitteilung

11.10.2017

Beratung und Information rund um das Thema Brustkrebs

Das zertifizierte Brustzentrum der GRN-Klinik Schwetzingen lädt zum „Tag der Brustgesundheit“ am 20. Oktober ein

Frühzeitiges Erkennen von Brustkrebs, aktuelle Therapiemöglichkeiten sowie die Lebensgestaltung während und nach der Therapie sind Themen beim „Tag der Brustgesundheit“ in der GRN-Klinik Schwetzingen am Freitag, 20. Oktober 2017. Von 15 bis 18 Uhr lädt das Team des zertifizierten Brustzentrums um Dr. med. Annette Maleika, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe, Patientinnen, Angehörige und Interessierte zu Vortrag, Beratung und persönlichen Gesprächen mit Experten und Betroffenen ein. Darüber hinaus wird es eine Modenschau speziell für brustoperierte Frauen geben. Veranstaltungsort ist die Cafeteria im Erdgeschoss der Klinik. Der Eintritt ist frei.

Brustkrebs verursacht über lange Zeit keine Beschwerden. Umso wichtiger ist es, achtsam mit dem eigenen Körper umzugehen, um Veränderungen wahrnehmen und erste Warnzeichen erkennen zu können. Längst nicht alle Veränderungen der Brust bedeuten dabei gleich Krebs. Experten beraten hierzu an den Informationsständen. Mit Unterstützung von Betroffenen bieten sie einen umfangreichen Einblick ins Thema: Wie wird Brustkrebs behandelt? Welche Rolle spielen Operationen, Bestrahlung, Chemotherapie und Hormontherapie? In welchen Fällen hilft eine Antikörpertherapie? Viele Brustkrebspatientinnen wünschen sich begleitend eine sogenannte Komplementärbehandlung. Gemeint sind Therapien, die sich nicht zur alleinigen Behandlung einer Krankheit eignen, sondern zusätzlich (komplementär) eingesetzt werden. Interessierte erfahren, welche Maßnahmen – angefangen von der Ernährungstherapie über energetische Methoden bis hin zu bestimmten Sportarten – in Frage kommen.

Die psychische Belastung nach der Diagnose Brustkrebs wird ebenfalls thematisiert: Verzweiflung und Hilflosigkeit können das Leben der erkrankten Frau stark beeinträchtigen. Die Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs, Ortsgruppe Brühl-Schwetzingen, nimmt sich der Betroffenen an. Ihre Mitglieder sind diesen Weg bereits gegangen und können Patientinnen und Angehörigen mit Erfahrung, Rat und Unterstützung zur Seite stehen. Dr. Maleika spricht in ihrem Vortrag „Mit Brustkrebs leben – antihormonelle Therapie, Hautpflege, Sport, Ernährung und Beziehung“ noch weitere Aspekte rund um das Leben mit Brustkrebs an: Welche Sportarten sind sinnvoll, was bewirken sie? Wie verändert sich die Beziehung zum Partner? Kann eine gesunde Ernährung den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen? Zum Abschluss präsentiert das Sanitätshaus Meyer und Rexing, Mannheim, Bademode und Unterwäsche speziell für brustoperierte Frauen.

Programm des Tages der Brustgesundheit:

Ab 15 Uhr
Infostände: Experten und Betroffene beraten

  • Selbstuntersuchung der Brust
  • Wie kann Komplementärmedizin unterstützen?
  • Angebote der Psychoonkologie
  • Informationen rund um Chemo-und Antikörpertherapie
  • Frauenselbsthilfe nach Krebs, Ortsgruppe Brühl-Schwetzingen
  • Sanitätshaus Meyer-Rexing

16 Uhr
Vortrag: Mit Brustkrebs leben – antihormonelle Therapie, Hautpflege, Sport, Ernährung und Beziehung (Referentin: Dr. med. Annette Maleika, Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe, GRN-Klinik Schwetzingen)

17 Uhr
Modenschau

Letzte Aktualisierung 13.10.17